Bürgertraber "Ignatz"

Erst Start, dann Ausschüttung

HERTEN - Noch einmal muss Bürgertraber „Ignatz von Herten“ ran, dann wird Kassensturz gemacht. „Mal sehen, ob unser Ignatz den Spendentopf noch weiter auffüllt, bevor wir seine Renn-Gewinne wieder an Kinder- und Jugendeinrichtungen ausschütten“, so Silke Tepper.

Die Schatzmeisterin des Bürgertrabervereins spielt damit auf Mittwoch, 29. August, an. Dann tritt „Ignatz von Herten“ zu ungewohnter Stunde – nämlich um 11.40 Uhr – auf seiner Lieblingsbahn in Dinslaken mit seinem Trainer Jens Holger Schwarma an.

Nach den Ferien können sich dann wieder Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe um Zuschüsse bewerben. Einzelheiten teilt der Verein in Kürze noch mit.

An einen Sieg – wie unlängst bei seinem fulminanten Auftritt in Mönchengladbach – glaubt Bürgertraber-Chef Winfried Kunert dieses Mal nicht: „Aber auf ein gutes Platzgeld hoffen wir schon. Unser Schwarzbrauner ist weiterhin gut in Form.“

Haushoher Favorit auf den Sieg auf der Trabrennbahn in Dinslaken ist „Kiss Me Bo“ mit Champion Michael Nimczyk. „Die Fuchsstute kann sich nur selbst schlagen“, meint Hansi Oex. Der Mitbesitzer des „Ignatz“ muss es wissen, denn er ist gelernter Pferdewirt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Rock Orchester Ruhrgebeat begeistert beim Haldenglühen. Ein Star wird besonders gewürdigt
Rock Orchester Ruhrgebeat begeistert beim Haldenglühen. Ein Star wird besonders gewürdigt
U-Bahn-Angriff in Essen: War alles doch ganz anders? Neue Version der Story
U-Bahn-Angriff in Essen: War alles doch ganz anders? Neue Version der Story
So unsicher fühlen sich Menschen in Recklinghausen - Umfrage liefert eindeutiges Ergebnis
So unsicher fühlen sich Menschen in Recklinghausen - Umfrage liefert eindeutiges Ergebnis
2. Etappe der Ruhrpott-Tour muss unterbrochen werden: Fahrer stößt mit Ordner zusammen 
2. Etappe der Ruhrpott-Tour muss unterbrochen werden: Fahrer stößt mit Ordner zusammen 
Düsterer Verdacht: Mutter und Tochter verschwunden - Ehemann festgenommen
Düsterer Verdacht: Mutter und Tochter verschwunden - Ehemann festgenommen

Kommentare