Bürgertraber „Ignatz von Herten“

24 Vereine freuen sich über Spenden

HERTEN - Bürgertraber „Ignatz von Herten“ ist ein höchst erfolgreiches Pferd. „Vereine können sich um die Gewinne von ‚Goldesel’ Ignatz bewerben“, schrieb die Hertener Allgemeine Anfang Oktober. Diese Einladung der Bürgertraber haben 24 Hertener Vereine nur allzu gerne angenommen.

„Ignatz von Herten“ hat für Hertener Kinder und Jugendliche Preisgelder in Höhe von 3600 Euro „ertrabt“. Vereinsmitglied Wolfgang Blendorf hatte den Betrag aufgestockt. Am Ende hat Schatzmeisterin Silke Tepper in diesen Tagen 24 mal 175 Euro, also 4200 Euro, an die Vereine überwiesen.

Kreative und lebende Szene

Bürgertraber-Vorsitzender Winfried Kunert erklärt: „Die einzelnen Spendenpäckchen sollten ursprünglich etwas größer ausfallen. Dann hätten wir allerdings die Bewerbungen bewerten oder die Spenden-Empfänger auslosen müssen. Dann wären einige leer ausgegangen, was wir verhindern wollten. Alle Projekte sind förderungswürdig. Deshalb haben wir den zur Verfügung stehenden Betrag auf alle gleichmäßig aufgeteilt.“

Die Aktion habe nach Worten des Vereins-Geschäftsführers Michael Polubinski zweierlei gezeigt: „Die ehrenamtliche Szene in Herten ist lebendig und kreativ. Das Engagement ist der Kitt, der die Stadtgesellschaft zusammenhält und längst unverzichtbar geworden ist.“ Außerdem beweise die Aktion, dass bereits mit recht kleinen Beträgen Sinnvolles ermöglicht oder angestoßen werden könne.

Geld für die Bauernhof-Schule

Einige Beispiele: Die Jugendfeuerwehr will fürs nächste Zeltlager neues Besteck anschaffen. Kinder aus finanziell klammen Familien können die „Bauernhof-Schule“ besuchen. Pfadfinder wollen ihr Zeltmaterial erneuern. Die Süder Siedlergemeinschaft will für den Spielplatz einen Turm anschaffen. Die Minis der Katzenbusch-Kicker brauchen neue Tore. Der Förderverein der Comeniusschule benötigt Geld für die Aktion „Gesunde Pause“.

Silke Tepper vom Vorstand des Bürgertraber-Vereins sagt: „Bewerbungen der Fördervereine von Schulen und Kindergärten offenbaren mitunter, dass häufig Materialien angeschafft werden, die eigentlich zu den Basics gehören und durch die öffentliche Hand finanziert werden müssten.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Von der Straße abgekommen: Mitfahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Von der Straße abgekommen: Mitfahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert

Kommentare