Buslinie 224 wird umgeleitet

Engpass in Herten wegen Baustelle auf der Westerholter Straße

HERTEN - Die Westerholter Straße wird in Höhe der Bergstraße in Scherlebeck (in der Nähe des Kreisverkehrs) saniert. Der Straßenabschnitt erhält eine neue Fahrbahnoberfläche. Wegen der Baumaßnahme muss die Buslinie 224 umgeleitet werden.

Die Arbeiten beginnen am morgigen Mittwoch (29.5.) und sollen eine Woche dauern. Das teilt der Kreis Recklinghausen mit, der in diesem Bereich für die Westerholter Straße zuständig ist.

Der Verkehr wird in Höhe der Bergstraße einspurig mittels Baustellenampel durch die Engstelle geführt. Die Zufahrt von der Westerholter Straße auf die Bergstraße ist während der Maßnahme nicht möglich. Eine Umleitung ist über die Poststraße und die Scherlebecker Straße ausgeschildert.

Wie die Vestische nun mitteilt, muss aufgrund der Straßenbauarbeiten die Linie 224 umgeleitet werden. Die Haltestele „Bergstraße Nr. 56“ wird zur Haltestelle „Ehrenmal“ und die Haltestelle „Polsumer Straße“ zur Haltestelle „Polsumer Straße“ der Linie 214 verlegt. Die Haltestelle „Bergstraße“ wird aufgehoben. Die Vestische weist ihre Fahrgäste daraufhin, auf die Haltestellen „Ehrenmal“ und „Polsumer Straße“ auszuweichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Falsch beschriftete Kranzschleife: SPD schließt Anzeige nicht aus
Falsch beschriftete Kranzschleife: SPD schließt Anzeige nicht aus
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
An die Toten erinnern und die Lebenden mahnen - darum geht es beim Volkstrauertag 
An die Toten erinnern und die Lebenden mahnen - darum geht es beim Volkstrauertag 
Wir bringen Sie kostenlos zum Spiel Borussia Dortmund gegen SC Paderborn
Wir bringen Sie kostenlos zum Spiel Borussia Dortmund gegen SC Paderborn
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif

Kommentare