Creativ-Werkstatt

Longboards und mehr

HERTEN - In den kommenden Wochen veranstaltet die Creativ-Werkstatt (Jugendkunstschule Herten) wieder mehrere Workshops. Dazu gehören neben einem Zeichenkurs ein Familienworkshop für Vorschulkinder und ein Kurs, bei dem eigene Longboards gebaut werden können.

Bei dem Familienworkshop „Wasser – ein alltägliches Wundermittel“ geht es unter anderem um die Fragen: Wo bleibt der Zucker im Tee? Und was prickelt eigentlich in der Brause? Der Workshop wird von Dr. Rupert Scheuer von der Technischen Universität Dortmund geleitet und richtet sich an Kinder von fünf bis sechs Jahren, die zusammen mit ihren Eltern oder Großeltern dabei sein wollen. Angeboten werden jeweils zwei Treffen am Samstag/Sonntag, 23./24. Februar entweder in der Zeit von 14 bis 16.30 Uhr oder von 10 bis 12.30 Uhr. Teilnehmen können maximal acht Kinder mit einem Eltern- bzw. Großelternteil. Die Kosten betragen pro Familie 16,25 Euro.

Stillleben zeichnen

In dem Workshop „Zeichnen wie die Großen – die Zeichenwerkstatt“ geht es um die Grundlagen des realistischen Zeichnens. Angeboten wird dieser am Samstag, 23. Februar, von 11 bis 16 Uhr unter der Leitung der Malerin und Floristikmeisterin Monika Knoop-Tausch im Kunsthof Westerholt, Am Bungert 19. Die Teilnahme kostet 25 Euro. Zunächst werden die Teilnehmer mit den unterschiedlichen Härtegraden von Bleistiften vertraut gemacht. Danach zeichnen alle wie die großen Meister der Kunstgeschichte ihr erstes Stillleben. Das können Äpfel, Birnen oder andere Objekte mit runder Oberfläche sein. Diese werden beleuchtet, damit die Kinder besser Licht und Schatten erkennen. Zeichenmaterial und Erfrischungen sind inklusive. Verpflegung bringen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bitte selbst mit.

Individuelle Sportgeräte bauen

Info und Anmeldung: Creativ-Werkstatt, Ernst-Reuter-Platz 10 bis 20 (Eingang Pankower Straße), 02366/307-805, @ oder per E-Mail über creativwerkstatt @herten.de

„Abgefahren – wir bauen ein eigenes Longboard“ heißt ein Kurs, der vier Treffen umfasst, am Samstag, 23. Februar, und am Sonntag, 24. Februar, sowie am Samstag, 2. März, und am Samstag, 4. März, jeweils von 11 bis 16 Uhr. Die Teilnahme kostet 55 Euro. Das Angebot richtet sich an maximal sechs Teilnehmer im Alter von zwölf bis 18 Jahren. Geleitet wird der Kurs von dem gelernten Schreinergesellen Jaro Tausch. Hintergrund: Longboards erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Auf den Brettern von ein bis eineinhalb Meter Länge lässt sich ganz schön Geschwindigkeit aufnehmen. Aber warum nicht mal ein Longboard selbst bauen – mit einem ganz eigenen Design? In dem Workshop kreieren die Teilnehmer mit Hilfe des Dozenten ganz individuelle Sportgeräte für unterschiedliche Fahrweisen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Nur etwas handwerkliches Geschick ist angebracht. Am Ende gibt es einen Crashkurs über die Handhabe und das Fahren eines Longboards. Materialien und Erfrischungen sind inklusive. Verpflegung bringen die Teilnehmer bitte selbst mit. Das Projekt wird unterstützt durch die Bildungsinitiative der Volksbank Ruhr Mitte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Noch ein Unfall: Auch an der Kreuzung Hervester Straße / Schillerstraße hat es gekracht
Noch ein Unfall: Auch an der Kreuzung Hervester Straße / Schillerstraße hat es gekracht
SC Marl-Hamm steht heute vor einer hohen Auswärts-Hürde
SC Marl-Hamm steht heute vor einer hohen Auswärts-Hürde
Sorge um Boa Constrictor aus Datteln: Gefundene Würgeschlange in "keinem guten Zustand"
Sorge um Boa Constrictor aus Datteln: Gefundene Würgeschlange in "keinem guten Zustand"
13-Jährige stürzt in Herten von Balkon - Polizei und Rettungsdienst im Einsatz
13-Jährige stürzt in Herten von Balkon - Polizei und Rettungsdienst im Einsatz
Fahndung nach Diebstahl in Bottrop: Wenn Sie diese Frauen sehen, rufen Sie sofort die Polizei!
Fahndung nach Diebstahl in Bottrop: Wenn Sie diese Frauen sehen, rufen Sie sofort die Polizei!

Kommentare