Entwarnung

Kampfmittelräumdienst hat Granate gesichert

  • schließen
  • Carola Wagner
    Carola Wagner
    schließen

Herten - Auf einem Grundstück an der Polsumer Straße zwischen Buschstraße und Kommunalfriedhof ist am Montagabend (26.11.) ein verdächtiger Gegenstand im Boden gefunden worden. Es handelt sich offenbar um eine Granate aus dem Zweiten Weltkrieg. Wir berichten im Live-Ticker.

19.31 Uhr ENTWARNUNG! Der Kampfmittelräumdienst hat die Granate eingepackt. Damit ist der Einsatz beendet. Die Feuerwehr rückt wieder ab, die Sperrung wird aufgehoben. 19.29 Uhr Der Kampfmittelräumdienst hat festgestellt, dass es sich tatsächlich um eine Granate handelt. Sie hat aber keinen Zünder mehr, es besteht also keine akute Explosionsgefahr.

19.23 Uhr Der Kampfmittelräumdienst ist früher als erwartet eingetroffen. Die Experten untersuchen jetzt den verdächtigen Gegenstand. 18.52 Uhr Die unmittelbaren Nachbarn des Fundortes mussten sicherheitshalber ihre Häuser verlassen. Die Feuerwehr hat den Kampfmittelräumdienst angefordert. Dieser ist bei der Bezirksregierung Arnsberg angesiedelt. Bis die Fachleute in Herten eintreffen, kann es schätzungsweise 20 Uhr werden. Erst die Experten werden entscheiden, wie es weitergeht. Bis dahin bleibt die Umgebung abgesperrt. 18.46 Uhr Bei dem Gegenstand handelt es sich mutmaßlich um eine Granate. Sie wurde beim Baggern im Garten gefunden. 18.27 Uhr Gegen 18.10 Uhr wurde der verdächtige Gegenstand auf einem privaten Grundstück im Boden gefunden. Das betreffende Haus wird aktuell kernsaniert und auch der Garten wird neu gestaltet. Bei Erdarbeiten stießen die Eigentümer auf den Gegenstand. Es könnte sich um einen Bomben-Blindgänger handeln. Feuerwehr, Polizei und Ordnungsamt sind vor Ort. Die Polsumer Straße ist voll gesperrt. Aktuell wird erkundet, ob es sich tatsächlich um einen Blindgänger handelt. Über eine mögliche Evakuierung oder andere Maßnahmen gibt es noch keine Informationen. Sobald es weitere Infos gibt, halten wir Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Einsatz im Horror-Haus: Darum bedrohte ein Mann eine Frau mit der Pistole
Einsatz im Horror-Haus: Darum bedrohte ein Mann eine Frau mit der Pistole

Kommentare