+
Hertener Frauen-Power für gleichen Lohn: Bürgermeister Fred Toplak unterstützt die Aktion.

Equal Pay Day

Flagge zeigen für gleichen Lohn

  • schließen

HERTEN-MITTE - Die Zahlen sind erschreckend: In Nordrhein-Westfalen verdienten Frauen im vergangenen Jahr 22 Prozent weniger als Männer. Während der durchschnittliche Bruttostundenlohn für Frauen bei 16,72 Euro lag, erhielten ihre männlichen Kollegen 21,46 Euro.

Ein Missstand, den der internationale Aktionstag „Equal Pay Day“ (gleicher Lohn für gleiche Arbeit) seit Jahren anprangert. Am Montag, 18. März, war es erneut soweit. Auch in Herten hissten Frauen Fahnen, um auf die Lohnlücke zwischen Frauen und Männern („Gender Pay Gap“) aufmerksam zu machen. Der Aktionstag stand unter dem Motto „Wertsache Arbeit“. Es gibt eine neue Studie, die Berufe vergleicht hinsichtlich der Anforderungen und Belastungen. „Da stehen Ingenieure und Grundschullehrer auf einer Belastungsstufe, aber die Ingenieure verdienen 42 Prozent mehr“, sagt die städtische Gleichstellungsbeauftragte Maresa Kallmeier. Zudem gebe es ja auch fast nur Grundschullehrerinnen.

Julia Rosenkranz war beim Hissen der Flaggen dabei. „Ich möchte für Frauenrechte einstehen“, sagt die Sozialpädagogin (23), die im Frauenhaus tätig ist. „Es ärgert mich unglaublich, dass diese große Lohnlücke besteht“, sagt Dorothea Wiedenbusch-Hasler. Die 61-Jährige arbeitet als Krankenschwester im ambulanten Pflegedienst. Dort sind viele Teilzeitkräfte beschäftigt. „Es fehlt vor allem an der Kinderbetreuung. Solange Kitas nicht länger öffnen, ist es für Frauen schwer, Vollzeit zu arbeiten“. Es gibt also noch viel zu tun. Auch in Herten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln

Kommentare