+
Im Familienzentrum „Regenbogen“ gibt es jetzt das zweite Baby-Café in Herten-Süd, da in der Gruppe im Familienzentrum St.-Joseph-Süd kein Platz mehr frei war.

Im Familienzentrum „Regenbogen“

Zweites Baby-Café startet in Herten-Süd

  • schließen

HERTEN-SÜD - Weil die Nachfrage so groß war, wurde am Mittwoch (7.11.) in Herten-Süd das zweite Baby-Café im Stadtteil eröffnet. Im AWO-Familienzentrum „Regenbogen“ an der Ewaldstraße findet nun mittwochs im 14-Tage-Rhythmus dieses kostenlose Angebot statt, das sich an Eltern mit Kindern im Alter von 0 bis zwei Jahren richtet.

„Unser anderes Baby-Café in Herten-Süd im Familienzentrum St. Joseph Süd platzte praktisch aus allen Nähten“, erklärte Dorthe Stanberger vom städtischen Fachbereich Familie, Jugend und Soziales. Und so wechseln sich nun die Baby-Cafés ab: Mittwochs in den ungeraden Wochen findet das Angebot von 9.30 Uhr in der Ewaldstraße statt, am Donnerstag in den geraden Wochen in derselben Zeit am Herseln 2. „Damit haben die Eltern nicht mehr nur alle 14 Tage, sondern eben jede Woche die Chance, zum Café zu gehen. So entzerrt sich das ein bisschen und wir haben Platz für neue Teilnehmer“, erklärt Dorthe Stanberger.

Das neue Angebot wurde am Mittwoch gleich von zwölf Kindern nebst Müttern angenommen. Betreut werden sie von Dorothea Triffterer (Caritas) und der Kinderkrankenschwester Janina Lange-Zimny. Letztere kann auch mal ein Auge auf die Kleinen bei Gesundheitsthemen werfen.

Die Baby-Cafés sind Teil der „Frühen Hilfen“ in Herten. Mit diesen unterstützt die Stadt werdende Eltern und Familien mit Kindern von 0 bis 3 Jahren. Ansprechpartnerinnen sind Dorthe Stanberger, Tel. 02366/ 303442; Mail: d.stanberger @herten.de sowie Regina Niewerth, Tel: 02366/10568021, Mail: regina.niewerth@ kreis-re.de. Weitere Infos gibt es auch im Internet unter:

Im „Regenbogen“ können sich die Kinder in einem eigenen Raum nach Herzenslust austoben, eine dicke Turnmatte und Sprossenwände machen es möglich. Dazu gibt es einen zweiten separaten Raum, wo auch mal persönliche Fragen von den beiden Expertinnen beantwortet werden können.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht

Kommentare