Freiwillige Selbstverpflichtung

Weniger Feuerwerk in Elpe und Ried

HERTEN-SCHERLEBECK - Von Frühsommer bis Spätherbst knallt es nahezu an jedem Wochenende nachts in Scherlebeck, wenn Hochzeitspaare und andere Feiernde Feuerwerke abbrennen. Damit soll jetzt in den Naherholungsgebieten Elpe und Ried weitgehend Schluss sein – zumindest, wenn es nach dem Großteil der dort ansässigen Gastronomen geht.

Auf Vorschlag des Bürgermeisters haben sie sich zusammengetan und eine freiwillige Selbstverpflichtung unterschrieben, dass in Zukunft Feuerwerke grundsätzlich nicht stattfinden sollen. Der Verzicht auf Feuerwerk und Knalleffekte ist zum Schutz der Anwohner und der Tiere gedacht. Dabei ist im Naherholungsgebiet nicht nur während der Brutzeit Ruhe angesagt. Naturschützer weisen auf die vielfältigen Belastungen hin, die mit Feuerwerken einhergehen. Bei Tieren können die Knall- und Lichteffekte Panikreaktionen erzeugen. Für manche Tiere kann das sogar lebensbedrohlich werden.

Gastronomen haben sich geeinigt

Die Gastronomen haben sich darauf geeinigt, die Veranstalter von Feierlichkeiten darum zu bitten, auf Feuerwerke zu verzichten. Sie händigen ihnen dazu ein besonderes Hinweisblatt „Kein Feuerwerk in Elpe und in der Ried“ aus. Zu den Unterzeichnenden gehören die Gaststätte Schneider in der Ried, der Heine Hof, Bauer Südfeld, der Spargelhof Schulte-Scherlebeck und Scherlebeck’s im Haus Berger.

Rubriklistenbild: © SYSTEM

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Drei Verletzte bei Auffahrunfall an der Borker Straße in Waltrop – und 18.500 Euro Sachschaden
Drei Verletzte bei Auffahrunfall an der Borker Straße in Waltrop – und 18.500 Euro Sachschaden

Kommentare