+
Für Frieden, für Demokratie, für Mitmenschlichkeit – und gegen Hass, Gewalt und Ausgrenzung: Auf der Ewaldstraße zeigen die Menschen Flagge

Für ein friedliches Miteinander

250 Hertener bilden eine Menschenkette

HERTEN - 250 Hertener setzten am Freitag ein deutliches Zeichen gegen Gewalt. Sie machten mit bei der Aktion des Runden Tischs gegen Rassismus und für Demokratie und bildeten in der Innenstadt eine Menschenkette, demonstrierten so für ein friedliches Miteinander.

Vize-Bürgermeister Jürgen Grunwald fand genau die richtigen Worte für diesen Anlass: „Vielfalt verbindet.“ Und das zeigten die Frauen und Männer, Mädchen und Jungen auf so einfache wie anrührende Weise: Sie nahmen sich an die Hände und bildeten eine Menschenkette, die vom heiligen Antonius bis zur Sparkasse und wieder zurück reichte. Währenddessen läuteten weithin hörbar die Glocken der St.-Antonius-Kirche.

„Herten gegen Gewalt, Herten für Menschlichkeit. Heute wollen wir wieder als deutliches Zeichen gegen Hass und für ein respektvolles und friedliches Miteinander eine Menschenkette bilden“, sagte Jürgen Grunwald.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Warnung vor Rußpartikeln
Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Warnung vor Rußpartikeln
Riesen-Schaden nach Kinderwelt-Brand, Waltroper Parkfest startet, keine Spur vom Bochumer Ausbrecher
Riesen-Schaden nach Kinderwelt-Brand, Waltroper Parkfest startet, keine Spur vom Bochumer Ausbrecher
Emotionaler Ausnahmezustand: Säugling musste am offenen Kopf operiert werden 
Emotionaler Ausnahmezustand: Säugling musste am offenen Kopf operiert werden 
In Herten baut Lidl einen topmodernen Riesen-Markt - jetzt steht das Eröffnungsdatum
In Herten baut Lidl einen topmodernen Riesen-Markt - jetzt steht das Eröffnungsdatum
Heute beginnt das Waltroper Parkfest - das sind die Stars am ersten Tag
Heute beginnt das Waltroper Parkfest - das sind die Stars am ersten Tag

Kommentare