Fußgängerzone Ewaldstraße

Boden tut sich auf

  • schließen

HERTEN-MITTE - In der Fußgängerzone Ewaldstraße hat sich ein Loch im Boden aufgetan. Gastronom Claudio Calamini, vor dessen Eisdiele sich der Vorfall ereignet hat, sei selbst mit dem Fuß darin versunken, berichtet er unserer Zeitung.

Das Ganze passierte bereits am Donnerstag, 15. November – und Calamini informierte umgehend die Stadt von der Gefahr. Nachdem das Tiefbauamt die Nachricht erhalten hatte, prüfte man zunächst, ob an besagter Stelle womöglich der Kanal eingebrochen war. „Das war nicht der Fall“, sagt Stadtsprecherin Corina Plötz. Auf unsere Anfrage teilt sie mit, dass die Ursache bislang noch ungeklärt sei. Das Loch in der Fußgängerzone wurde dann auch – allerdings erst am Freitag, 16. November – zur Sicherheit abgeriegelt.

Rubriklistenbild: © SYSTEM

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Mit Dekoration und Party: Der Handel bereitet sich auf die umsatzstärkste Zeit vor 
Mit Dekoration und Party: Der Handel bereitet sich auf die umsatzstärkste Zeit vor 
Mann stürzt auf der Flucht vor der Polizei etwa 15 Meter in die Tiefe
Mann stürzt auf der Flucht vor der Polizei etwa 15 Meter in die Tiefe
Neue Technik in Datteln: Am Betriebshof kann bald ohne Bargeld bezahlt werden
Neue Technik in Datteln: Am Betriebshof kann bald ohne Bargeld bezahlt werden
Die nächste Sporthalle in Marl wird zur Baustelle
Die nächste Sporthalle in Marl wird zur Baustelle

Kommentare