Großeinsatz der Polizei

Massenschlägerei an der Adalbertstraße in Herten-Süd

  • schließen

HERTEN. - Mehrfach musste die Polizei am Wochenende zur Adalbertstraße in Herten-Süd ausrücken. Wiederholt wurden in einem Mehrfamilienhaus Ruhestörungen und Streitereien gemeldet. Am Sonntagabend kam es dann zur Eskalation und zu einem Großeinsatz.

Bereits in der Nacht zu Sonntag musste die Polizei zweimal zur Adalbertstraße fahren, da Menschen in einem Mehrfamilienhaus nach einer Ruhestörung in Streit geraten waren.

Am Sonntagabend eskalierte der Streit. Eine Gruppe von Menschen war zu dem Haus zurückgekehrt und hatte sich teilweise bewaffnet, unter anderem mit Schlagstöcken, Messern und Tasern (Elektroschocker). Dann gingen die Kontrahenten aufeinander los. Insgesamt sollen nach Angaben der Polizei etwa 30 Personen beteiligt gewesen sein.

Fünf Männer aus Herten zwischen 19 und 37 Jahren wurden bei der Schlägerei leicht verletzt und teilweise zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Anschließend flüchteten die Angreifer mit mehreren Autos oder zu Fuß.

Schlagstöcke, Messer und Reizgas sichergestellt

Polizeibeamte rückten mit mehreren Streifenwagen an und stellten die Personalien der Kontrahenten fest. Einige Beteiligte, die versucht hatten zu fliehen, wurden von den Beamten in der Nähe angetroffen und kontrolliert. Zwei Männern (22 und 49-jährige Castrop-Rauxeler) nahmen die Polizisten Schlagstöcke, ein Messer und Reizgas ab. Ob und wie die Waffen bei der Auseinandersetzung eingesetzt worden waren, muss noch geklärt werden.

Rubriklistenbild: © Thomas Nowaczyk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Mann will Polizisten beißen, Protest gegen Straßenbaubeiträge dauert an, Radfahrer rettet Reh
Mann will Polizisten beißen, Protest gegen Straßenbaubeiträge dauert an, Radfahrer rettet Reh
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
Der Protest geht weiter - warum die Gegner der Straßenbaubeiträge nicht aufgeben
Der Protest geht weiter - warum die Gegner der Straßenbaubeiträge nicht aufgeben

Kommentare