Innenstadt

Tausende Besucher beim Blumenmarkt

  • schließen

HERTEN - Prächtige Pflanzen für Heim und Garten, Dekoartikel, Schmuck und noch so allerlei lockten am Wochenende Tausende Besucher von Nah und Fern in die Hertener Innenstadt. Der Blumenmarkt ist auch in der 21. Auflage ein Selbstläufer.

Drei Blumenampeln mit bunten Mini-Petunien für ihren Schrebergarten hat Monika Bialas (48) sich am Stand von Dieter van der Post gekauft. Sie strahlt zufrieden: „Klasse Qualität – und der Preis stimmt auch.“ Ein Bummel über den Hertener Blumen- und Gartenmarkt gehört bei ihr zum Frühjahr. „Es ist einfach schön hier“, sagt sie. Das findet auch Dagmar Knorn (50), die sich jedes Jahr eine üppig blühende Pflanze für den Balkon kauft – diesmal mit rosa Blüten. „Keine Ahnung, wie die heißt – Hauptsache schön!“, sagt sie lachend. Der Fachmann klärt auf: „Das ist eine Sundaville.“ Van der Post kennen viele Kunden vom Wochenmarkt. Beim Blumenmarkt ist sein Angebot besonders üppig. „Ich bin zufrieden mit dem Verkauf“, sagt er. „Der Samstag war der beste seit Jahren.“ So wie die Kunden sind auch viele Händler Wiederholungstäter. Floor van Lavieren (27) zum Beispiel, der zum zweiten Mal dabei ist und u.a. kräftige Hortensien, Rosen, Palmen und „Flaschenbesen“-Stämmchen anbietet. „Allerdings wollte ich dieses Wochenende ursprünglich zu einem Markt in England“, erzählt er. Das Hickhack um den Brexit habe ihn dann jedoch verunsichert, und so fiel seine Wahl wieder auf Herten. Blumen, die immer blühen, hat Heinz Hadeler (60) im Angebot: Er handelt mit Keramikblüten, die man zum Beispiel in ausgeblühte Pflanzen oder grüne Büsche stecken kann. Er strahlt angesichts des Erfolgs: „Die laufen wie geschnitten Brot!“

Während Karl-Heinz Döring (71) sich an einem Stand kunterbunte Dekoartikel aus Metall anschaut, freut Ehefrau Ilona (67) sich schon auf eine leckere Bratwurst. „Heute muss ich nicht kochen - wie schön!“ Das Ehepaar hat sich ein paar Topfpflanzen ausgeguckt. „Wir kommen jedes Jahr und schauen, ob es etwas neues für unseren Garten gibt. Die Pflanzen sind günstig, man trifft Bekannte, isst etwas ... ein schöner, entspannter Sonntag ist das.“

Rubriklistenbild: © Carola Wagner

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Entsteht in Waltrop ein neuer Gesamtschul-Teilstandort für Castroper Schüler?
Entsteht in Waltrop ein neuer Gesamtschul-Teilstandort für Castroper Schüler?
Schock-Tat in Gelsenkirchen: Mann injiziert 13-Jähriger unbekannte Substanz - so geht es dem Opfer
Schock-Tat in Gelsenkirchen: Mann injiziert 13-Jähriger unbekannte Substanz - so geht es dem Opfer
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Hallenstadtmeisterschaft in Datteln - kein leichtes Los für Gastgeber Borussia Ahsen
Hallenstadtmeisterschaft in Datteln - kein leichtes Los für Gastgeber Borussia Ahsen
Frau stürzt mit Mofa - dann deckt die Polizei Unglaubliches auf
Frau stürzt mit Mofa - dann deckt die Polizei Unglaubliches auf

Kommentare