Kaiserstraße

Unfallflucht entpuppt sich als Drogenfahrt

HERTEN - Auf der Kaiserstraße ist am Mittwochabend, 6. März, gegen 19 Uhr ein Autofahrer von der Polizei überprüft worden. Ein Zeuge hatte sie gerufen, weil es dort angeblich eine Unfallflucht gegeben haben soll.

Die Beamten trafen den vermeintlichen Unfallverursacher noch auf der Kaiserstraße an. Weil der 21-jährige Autofahrer aus Herten offensichtlich Drogen genommen hatte und ein erster Test dies auch bestätigte, wurde er für eine Blutabnahme mit zur Wache genommen. Auch sein Führerschein wurde sichergestellt. Ob es wirklich eine Unfallflucht gab, ist noch unklar. Nach ersten Erkenntnissen konnten die Beamten keine Beschädigung an einem anderen Auto feststellen – und somit auch keinen Unfall. Die Ermittlungen dazu dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Drei Verletzte bei Auffahrunfall an der Borker Straße in Waltrop – und 18.500 Euro Sachschaden
Drei Verletzte bei Auffahrunfall an der Borker Straße in Waltrop – und 18.500 Euro Sachschaden

Kommentare