Kirchendach-Sanierung

Antoniusstraße wird halbseitig gesperrt

HERTEN - An der St.-Antonius-Kirche geht die Sanierung des Seitendachs in die nächste Phase. Um die Arbeiten fachgerecht durchzuführen, muss die Baufirma ein Gerüst entlang der Kirche aufstellen. Dadurch wird es auf der Straße in der Innenstadt eng.

Die Stadt Herten sperrt ab Montag, 11. Februar, die Fahrbahn zwischen den Häusern Antoniusstraße 9 und Antoniusstraße 15 halbseitig. Eine Einbahnstraßenregelung in Fahrtrichtung Kurt-Schumacher-Straße tritt dann in Kraft. Die Arbeiten dauern voraussichtlich eine Woche.

Zusätzlich zur Einbahnstraßenregelung ist eine Halteverbotszone für den Bereich aufgestellt. Der südliche Gehweg wird gesperrt. Die Zufahrt zum Parkplatz gegenüber dem Haus Antoniusstraße 3 bleibt jedoch frei. Autofahrerinnen und Autofahrer können die Parkplätze auf dem Seitenstreifen zwischen Hausnummer 5 und 7 während dieser Zeit nur über den Marktplatz anfahren.

Voraussichtlich ab Samstag, 16. Februar, ist die Fahrbahn wieder frei. Der südliche Gehweg bleibt allerdings während der ganzen Bauzeit bis voraussichtlich Mitte April gesperrt. Zum Abbau des Gerüstes ist dann noch einmal eine Sperrung nötig.

Die Marktstände, die von dieser Baumaßnahme betroffen sind, werden für die Bauzeit verlegt. Bauherr ist die katholische Kirchengemeinde St. Antonius.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach dem Feuer in der Kinderwelt: Jetzt steht die Brandursache fest
Nach dem Feuer in der Kinderwelt: Jetzt steht die Brandursache fest
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Der nächste Hochkaräter in Schwarz-Gelb: TuS erwartet BVB II
Der nächste Hochkaräter in Schwarz-Gelb: TuS erwartet BVB II
Influencerin Sina-Katharina aus Marl zeigt Mode für kurvige Frauen - wie nahm sie 35 Kilo ab?
Influencerin Sina-Katharina aus Marl zeigt Mode für kurvige Frauen - wie nahm sie 35 Kilo ab?
Emotionaler Ausnahmezustand: Säugling musste am offenen Kopf operiert werden 
Emotionaler Ausnahmezustand: Säugling musste am offenen Kopf operiert werden 

Kommentare