Kita-Neubau

Siedler wollen mitreden

  • schließen

HERTEN-SÜD - Der geplante Neubau einer Kindertagesstätte auf dem Hof der Süder Grundschule und der daraus resultierende Neubau der ganzen Schule haben in den vergangenen Wochen für hitzige Diskussionen in der Politik und bei den Anwohnern geführt (wir berichteten).

Eines hat die Menschen in der Siedlung In der Feige / Heinrich-Lersch-Straße aber besonders geärgert: Sie wurden von der Stadtverwaltung im Vorfeld nicht informiert oder einbezogen.

Am Montagabend, also fünf Tage nach dem entscheidenden Ratsbeschluss, hatte die Stadt nun zur einer Info-Versammlung ins Rathaus eingeladen. Gut 20 Anwohner kamen und stellten viele Fragen, von denen letztlich einige ungeklärt blieben. Die anwesenden Bürger benannten aus ihren Reihen Petra Herold und Horst Winkler, die beide in der Siedlergemeinschaft In der Feige aktiv sind, zu ihren Sprechern. Sie sollen künftig von der Stadt zu Planungstreffen eingeladen werden, um dort Anregungen vorzutragen – zum Beispiel, wenn es um die Schaffung von Parkplätzen oder die Neuordnung des Verkehrs geht. Das tägliche Chaos in der Siedlung brennt den Anwohnern seit Jahren auf den Nägeln.

"Keiner wehrt sich gegen die Kita"

„Dass wir beteiligt werden, kommt spät – aber wir arbeiten jetzt gerne mit“, sagt Petra Herold gegenüber unserer Zeitung. Sie betont noch einmal: „Keiner von uns wehrt sich gegen die Kita. Aber wir wollen erreichen, dass der Bau ordentlich abläuft, und wir wollen bei Bedarf Schwachstellen aufzeigen.“

Wie berichtet, soll direkt neben der Süder Grundschule Mitte 2020 eine neue Kita mit 125 Plätzen eröffnen. Etwa ein halbes bis ganzes Jahr später soll die Schulgemeinde ausgelagert, deren Gebäude abgerissen und neu gebaut werden. Für die Zwischenzeit sollen Maßnahmen getroffen werden, um die Schüler vor dem Lärm spielender Kita-Kinder abzuschirmen. Die neue Schule soll so angeordnet werden, dass es keine Konflikte mit der Kita mehr gibt und dass mindestens 50 zusätzliche Parkplätze zur Entschärfung der Verkehrssituation geschaffen werden.

Rubriklistenbild: © Martin Pyplatz

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Parkplatz-Streit eskaliert: Autofahrer geht mit Eisenstange auf 41-Jährigen los
Parkplatz-Streit eskaliert: Autofahrer geht mit Eisenstange auf 41-Jährigen los
Bücherei-Leiterin wirft das Handtuch - das sind die Gründe
Bücherei-Leiterin wirft das Handtuch - das sind die Gründe
Schreck im Badezimmer - plötzlich brennt der Fön beim Haaretrocknen
Schreck im Badezimmer - plötzlich brennt der Fön beim Haaretrocknen

Kommentare