In der kommenden Woche

ADFC Herten lädt zu vier Radtouren

HERTEN - Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Herten veranstaltet in der nächsten Woche vier Radtouren, bei denen auch interessierte Gäste gegen eine kleine Gebühr mitradeln können. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Unterwegs wird mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 15 bis 18 km/h gefahren. Los geht es am Mittwoch (12.6.).

Da nämlich streigt eine „Fahrt ins Blaue“. Der Treffpunkt ist die Zeche Scherlebeck, Scherlebecker Straße 260. Die Abfahrt ist um 18 Uhr. Es handelt sich um eine 25 Kilometer lange mittelschwere Tour, die von Peter Brautmeier geleitet wird. Gäste zahlen eine Gebühr von zwei Euro.

Am Donnerstag, 13. Juni, wird eine zusätzliche Damentour angeboten. Treffpunkt ist um 13.30 Uhr am Rathaus. Die Leitung der rund 35 Kilometer langen, als mittelschwer eingestuften Tour übernimmt Brigitta Steimann. Gäste zahlen eine Gebühr von 2 Euro.

Vier-Schlösser-Tour

Am Freitag, 14. Juni, steht wieder eine „Fahrt ins Blaue“ an. Der Treffpunkt ist am Festspielhaus in Recklinghausen. Dort startet um 17 Uhr eine 30 Kilometer lange mittelschwere Tour geleitet von Bernd Jurzyk. Gäste zahlen eine Gebühr von zwei Euro.

www.adfc-kvre.de/herten

Eine Vier-Schlösser-Tour ist für Samstag, 15. Juni, geplant. Die Leitung der 55 Kilometer langen Tour hat Lothar Maihoff. Der Start ist um 10 Uhr am Rathaus in Herten. Gäste zahlen hier eine Gebühr von 3 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

3:1 gegen Hillerheide:  Kreisliga-Spitzenreiter Genclikspor marschiert
3:1 gegen Hillerheide:  Kreisliga-Spitzenreiter Genclikspor marschiert
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Jetzt kommen Kinder zu Wort
Jetzt kommen Kinder zu Wort
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Kinder machen eine schreckliche Entdeckung
Kinder machen eine schreckliche Entdeckung

Kommentare