ZBH lädt zur Rundfahrt

Wie geht es den Bäumen?

HERTEN - Fast auf den Tag genau acht Monate ist es her, dass am 18. Januar Sturmtief „Friederike“ mit Windgeschwindigkeiten bis zu 200 Kilometern über Herten fegte. Der Orkan entwurzelte oder brach 140 Bäume in Grünanlagen und Wäldern. Ein Schwerpunkt war am Alten Friedhof, ein weiterer im Katzenbusch, der für einen Monat gesperrt blieb. Aber auch der trockene Sommer hat den Bäumen im Stadtgebiet zugesetzt.

Der Zustand und die Beschaffenheit der städtischen Straßenbäume sind daher Thema einer Rundfahrt, zu der der „Arbeitskreis Baum“ des Zentralen Betriebshofs Herten (ZBH) interessierte Bürgerinnen und Bürger am Montag, 17. September, ab 16 Uhr einlädt. Neben der Tour durch die Straßen der Stadt gehört auch ein etwa einstündiger Rundgang durch den Schlosspark dazu.

Der Arbeitskreis stellt am Beispiel von Einzelexemplaren und Alleen vor, wie es um die Straßenbäume in Herten steht. Trotz herber Verluste durch schwere Stürme und trotz Baumfällungen, die wegen Pilz- oder Parasitenbefall erforderlich werden, steigt die Zahl der städtischen Bäume. Gut 10.000 sind es aktuell an den Straßen, noch einmal so viele auf Friedhöfen und in Parks. Der Betriebshof forstet kontinuierlich auf, auch größere Flächen, wie zum Beispiel im Paschenberger Wald (500 Rotbuchen) sowie im Schlosspark (2000 Rotbuchen, 50 Eichen). Auch im Katzenbusch sind umfangreiche Neupflanzungen geplant.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ZBH stellen aktuelle Maßnahmen vor. Die Fahrt startet am ZBH in Westerholt, Zum Bauhof 5. Die Teilnahme ist kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Glatteis im Vest, Parkplatz-Ärger in Marl, BVB ohne Witsel gegen Prag
Glatteis im Vest, Parkplatz-Ärger in Marl, BVB ohne Witsel gegen Prag
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
Parken vor Wohnen West in Marl ist oft Glückssache
Parken vor Wohnen West in Marl ist oft Glückssache

Kommentare