Mittagsschicht für den Bürgertraber

"Ignatz von Herten" startet erneut in Dinslaken

HERTEN - An ungewöhnlichem Tag zu ungewöhnlicher Zeit tritt Bürgertraber „Ignatz von Herten“ in Dinslaken an: am Dienstag, 28. Mai, im 2. Rennen um 12.40 Uhr. Bei dieser Mittagsschicht sitzt die Profi-Rennfahrerin Lea Ahokas im Sulky, nicht zu verwechseln mit ihrer älteren Schwester und Lieblingspartnerin von „Ignatz“, Pia Ahokas.

Die 26-jährige Pilotin hat bislang 427 Starts absolviert und hierbei 50 Siege errungen und weitere 196 Platzierungen erreicht. Am Dienstag muss sie mit der ungünstigen äußeren Startnummer 10 aus der zweiten Reihe auf die 2100 Meter lange Reise gehen.

Dennoch traut ihr der Bürgertraber-Verein einen dotierten Rang zu. „Schließlich spekulieren wir bei jedem Auftritt unseres Pferdes auf Geldprämien, damit wir ordentlich was für Hertener Kinder ausschütten können“, so Schatzmeisterin Silke Tepper.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
TuS 05 Sinsen II erwartet Adler Weseke II zum Kellerduell
TuS 05 Sinsen II erwartet Adler Weseke II zum Kellerduell
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
AfD-Politiker Brandner historisch abgewählt: Weidel und Gauland voller Wut
AfD-Politiker Brandner historisch abgewählt: Weidel und Gauland voller Wut
Beim Edeka-Markt in der Innenstadt läuft es gut - und bei Rewe im Egelmeer?
Beim Edeka-Markt in der Innenstadt läuft es gut - und bei Rewe im Egelmeer?

Kommentare