Am Mittwoch, 19. Dezember

Nadelöhr in Herten-Süd verschwindet

  • schließen

HERTEN-SÜD - Da werden viele Autofahrer aufatmen: Im Laufe des Mittwochs (19. Dezember) wird die Einbahnstraßenregelung an der Großbaustelle Gelsenkirchener Straße/Ewaldstraße aufgehoben. Damit ist die Kreuzung nach monatelangen Sperrungen wieder frei befahrbar.

Das bestätigte die Pressestelle des Landesbetriebs „Straßen NRW“ gestern auf Nachfrage unserer Zeitung. Noch seien aber nicht alle Arbeiten abgeschlossen, erklärte Pressesprecher Peter Beiske. „Die Baustellenampel bleibt zum Beispiel noch in Betrieb, da an der regulären Anlage noch gearbeitet werden muss.“ Das allerdings werde die Autofahrer nicht beeinträchtigen, so der Sprecher. Aufgehoben wird am 19. Dezember die Einbahnstraßenregelung, durch die die Ewaldstraße zwischen der Kreuzung Gelsenkirchener Straße und der Albert-Einstein-Allee zuletzt halbseitig gesperrt war. Wer vom Ewald-Gelände oder von Herne aus in Richtung Norden fahren wollte, musste im ungünstigsten Fall eine acht Kilometer lange Umleitung in Kauf nehmen.

Rubriklistenbild: © dpa (Archiv)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Mann in blauer Jacke onaniert vor 70-jähriger Seniorin - Polizei sucht den Unbekannten
Mann in blauer Jacke onaniert vor 70-jähriger Seniorin - Polizei sucht den Unbekannten
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof

Kommentare