Mittwoch bis 12 Uhr

Schlosspark gehört den Jägern

HERTEN - Der Schlosspark bleibt am kommenden Mittwoch, 12. Dezember, bis 12 Uhr für die Öffentlichkeit geschlossen. Das teilt die Stadt Herten mit und bittet Besucher, die entsprechenden Absperrungen und Hinweise zu beachten. Der Grund für die Schließung: Im Schlosspark findet bis 12 Uhr eine Jagd statt.

Diese diene der „Regulierung des Wildbestandes“, heißt es vonseiten der Verwaltung. Vor Ort ist dann die Jagdgenossenschaft aktiv, in deren Bezirk der Schlosspark fällt. Laut Stadt ist die Jagd notwendig, da sich sonst Kaninchen und Gänse überproportional vermehren. Diese wiederum würden massive Schäden an den Grünanlagen im Schlosspark anrichten – Pflanzen würden abgefressen, der Park durch Gänsekot verschmutzt. Zeitgleich würden die Enten aufgrund der mittlerweile großen Anzahl der Gänse aus dem Schlosspark immer weiter verdrängt.

Deshalb werden bei dieser Jagd die Enten auch verschont. Rechtsgrundlage für diese Jagd ist laut Stadt das ökologische Jagdgesetz Nordrhein-Westfalen, das im Mai 2015 in Kraft trat. Schwerpunkte der überarbeiteten Neufassung sind der stärkere Schutz des Waldes und der Wildtiere. Oberstes Ziel ist eine Anpassung der Wildbestände an die Kapazitäten des jeweiligen Naturraumes. Die Jagd darf nur in Jagdbezirken unter Beachtung der Schonzeiten ausgeübt werden. Auf fast allen nicht besiedelten Flächen in Nordrhein-Westfalen findet regelmäßig eine Jagd statt. Dabei handelt es sich hauptsächlich um landwirtschaftlich genutzte Flächen, Waldflächen und Gewässer.

Die Jagd ist laut Stadt im Wesentlichen im Bundesjagdgesetz und in den Jagdgesetzen der Länder geregelt. Die zuständige Untere Jagdbehörde für Herten ist beim Kreis Recklinghausen angesiedelt – übergeordnet ist das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW zuständig.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Waltroper Parkfest: Frida Gold setzt Schlussakkord - eine andere Band imponiert auch
Waltroper Parkfest: Frida Gold setzt Schlussakkord - eine andere Band imponiert auch
Kobra in Herne ausgebüxt - vier Häuser sind evakuiert
Kobra in Herne ausgebüxt - vier Häuser sind evakuiert
"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 
So war das Waltroper Parkfest aus der Sicht der Polizei 
So war das Waltroper Parkfest aus der Sicht der Polizei 

Kommentare