Müllverbrennungsanlage

Bauarbeiter am RZR Herten schwer verletzt

HERTEN - Ein Bauarbeiter ist am Samstag (15. Juni) bei einem Unfall auf dem RZR-Gelände in Herten-Süd schwer verletzt worden. Der Mann lag auf einem Gerüst in einem Silo. Was konkret geschah, gibt den Verantwortlichen noch Rätsel auf.

Die Müllverbrennungsanlage - offizieller Name: Rohstoff-Rückgewinnungs-Zentrums Ruhrgebiet (RZR) - wird von der Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet (AGR) betrieben. Deren Pressesprecher Jürgen Fröhlich teilte mit, es bei dem Verletzten handele es sich um einen Mitarbeiter eine Fremdfirma, die zurzeit auf dem Gelände des RZR Revisionsarbeiten durchführt.

Der Mann soll gestürzt sein und sich dabei schwere Kopfverletzungen zugezogen haben, teilt Jürgen Fröhlich mit. „Wir sind noch dabei, den Unfallhergang aufzuarbeiten.“

Gegen 15.15 Uhr am Samstag rückte die Berufsfeuerwehr Herten aus, um bei der schwierigen Rettung unterstützend einzugreifen. Aufgrund der Schwere der Verletzungen des Mannes forderte die Kreisleitstelle der Feuerwehr einen Rettungshubschrauber an. Um dessen Landung zu sichern, war auch der Löschzug Herten der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz. Letztendlich rückte der Hubschrauber unverrichteter Dinge wieder ab. Der Verletzte wurde mit einem Rettungswagen in ein Gelsenkirchener Krankenhaus gebracht.

Rubriklistenbild: © Wolff

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Die Einsatzfahrzeuge der Waltroper Feuerwehr: Welche sie haben, wofür sie gebraucht werden 
Die Einsatzfahrzeuge der Waltroper Feuerwehr: Welche sie haben, wofür sie gebraucht werden 
Einige Kunden sind verärgert - angeblich "verschwinden" Pakete in Oer-Erkenschwick
Einige Kunden sind verärgert - angeblich "verschwinden" Pakete in Oer-Erkenschwick
Schock am frühen Morgen: Diebe machen fette Beute am Kanal
Schock am frühen Morgen: Diebe machen fette Beute am Kanal
Dreister Räuber klaut Waltroperin Pfandflaschen vom Fahrrad - dann eskaliert die Situation
Dreister Räuber klaut Waltroperin Pfandflaschen vom Fahrrad - dann eskaliert die Situation
Hitzewarnung: Knackt der Kreis Recklinghausen am Mittwoch die 40-Grad-Marke?
Hitzewarnung: Knackt der Kreis Recklinghausen am Mittwoch die 40-Grad-Marke?

Kommentare