+
Bei sommerlichem Wetter und strahlendem Sonnenschein drehen die Rättler in Westerholt ihre Runden durch das Alte Dorf, hier am Karfreitag um 12 Uhr.

Neue Runden am Karsamstag

Die Sonne lacht beim Rätteln durch das Alte Dorf

  • schließen

HERTEN-WESTERHOLT - Bei bestem Wetter sind die Rättler am Karfreitag dreimal schnellen Schrittes von der Kirche St. Martinus aus durch das Alte Dorf Westerholt gezogen.

Aus Trauer um den Tod Christi schweigen an Karfreitag und -samstag die Glocken von St. Martinus. Stattdessen laufen die Rättler mit ihren lautstark klappernden Holzinstrumenten durch die Gassen. Neben den Teilnehmern aus Westerholt waren diesmal auch Rättler aus Scherlebeck und Langenbochum dabei. Zu sehen und zu hören ist der jahrhundertealte Brauch noch am Samstag um 7, 12, 19 und 20.30 Uhr. Los geht‘s an der Sakristei. Neue Rättler sind willkommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehr als 80 Tannen verschwunden: Wer hat die Weihnachtsbäume in Gelsenkirchen-Buer gestohlen?
Mehr als 80 Tannen verschwunden: Wer hat die Weihnachtsbäume in Gelsenkirchen-Buer gestohlen?
Der Protest geht weiter - warum die Gegner der Straßenbaubeiträge nicht aufgeben
Der Protest geht weiter - warum die Gegner der Straßenbaubeiträge nicht aufgeben
Falsch beschriftete Kranzschleife: SPD schließt Anzeige nicht aus
Falsch beschriftete Kranzschleife: SPD schließt Anzeige nicht aus
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
An die Toten erinnern und die Lebenden mahnen - darum geht es beim Volkstrauertag 
An die Toten erinnern und die Lebenden mahnen - darum geht es beim Volkstrauertag 

Kommentare