Patientenseminar

Ärzte informieren über Bluthochdruck

HERTEN-SCHLOSSPARK - Zu einem Arzt-Patienten-Seminar über Bluthochdruck lädt die Kardiologie des St.-Elisabeth-Hospitals Herten am Mittwoch, 15. Mai, ab 18 Uhr Patienten, Interessierte und Angehörige ein. Chefarzt Dr. Horst Neubauer sowie Oberarzt Dr. Gereon Balzer stellen im Seminar alle Ursachen, Diagnose- und Therapiemöglichkeiten dar.

Etwa 20 bis 30 Millionen Menschen in Deutschland sind von Bluthochdruck (Hypertonie) betroffen. Das ist fast jeder Dritte. Ein unbehandelter Bluthochdruck kann in jedem Alter schwerwiegende Folgen haben, denn er ist Risikofaktor Nummer 1 für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, und damit für viele Todesfälle durch Herzinfarkte und Schlaganfälle verantwortlich.

Patientenseminar Bluthochdruck: Mittwoch, 15. Mai, 18 Uhr, St.-Elisabeth-Hospital, Im Schloßpark 12, Besprechungsraum III im Untergeschoss.

Bluthochdruck spürt man nicht, deswegen fällt er lange nicht auf und genau das macht ihn so gefährlich. Einen Bluthochdruck früh zu erkennen und rechtzeitig zu behandeln, steigert in jedem Alter die Lebenserwartung. Das Patientenseminar findet im Rahmen des „Welthypertonietages 2019“ statt. Nach den Vorträgen stehen die Ärzte den Besuchern für persönliche Fragen zur Verfügung.

Rubriklistenbild: © St.-Elisabeth-Hospital

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Schwerer Unfall am Morgen: Auto prallt gegen Baum am Leveringhäuser Teich
Schwerer Unfall am Morgen: Auto prallt gegen Baum am Leveringhäuser Teich
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Training, Beruf, Hobbys: So tickt "Bachelor in Paradise"-Teilnehmerin Carina Spack privat
Training, Beruf, Hobbys: So tickt "Bachelor in Paradise"-Teilnehmerin Carina Spack privat
Vereins-Ausschluss – so reagiert der SV Herta 23 auf die Forderung von Westfalia Vinnum
Vereins-Ausschluss – so reagiert der SV Herta 23 auf die Forderung von Westfalia Vinnum

Kommentare