Im Pfarrzentrum

Gebietsbeirat tagt

HERTEN-WESTERHOLT - Am Donnerstag, 14. März, tagt der Gebietsbeirat Hassel-Westerholt-Bertlich“ zum 19. Mal. Die öffentliche Sitzung beginnt um 18.30 Uhr im Pfarrzentrum St. Martinus, Schloßstr. 30.

Im Mittelpunkt stehen sechs neue Anträge an den „Quartiersfonds Hassel.Westerholt.Bertlich“. Die Antragssteller werden ihre Projekte vorstellen, der Gebietsbeirat berät anschließend intern über Annahme oder Ablehnung. Das Stadtteilbüro berichtet zudem über Neues aus dem Stadtumbaugebiet.

Vertreter aus Bürgerschaft und Politik

Der Gebietsbeirat setzt sich aus bürgerschaftlichen und politischen Vertretern der Stadtteile Westerholt, Bertlich und Gelsenkirchen-Hassel zusammen. Er hat 26 Mitglieder, dazu kommen jeweils Stellvertreter. Der Gebietsbeirat begleitet den Stadtumbau-Prozess, eine zentrale Aufgabe ist die Vergabe der jährlich rund 50.000 Euro Fördergelder des Quartiersfonds. An den Quartiersfonds können Gruppen und Vereine Anträge stellen, um Projekte realisieren zu können, die einen Mehrwert für die Stadtteile bedeuten.

www.stadterneuerung-hwb.de

Die Folgen des Strukturwandels und der demografischen Entwicklung sind rund um die ehemalige Zeche Westerholt deutlich sichtbar. Daher engagieren sich die Städte Herten und Gelsenkirchen gemeinsam, um die Stadtteile Westerholt, Bertlich und Hassel, in denen insgesamt 34.000 Menschen leben, weiterzuentwickeln. Ein lebenswertes Umfeld und ein ausreichendes Angebot an Nahversorgung, Infrastruktur und sozialen Angeboten sollen die Wohnquartiere für die Zukunft rüsten. Neben Bürgern sind lokale Akteure, Institutionen und Vereine eingeladen, sich zu beteiligen.

Rubriklistenbild: © Hadi Alaws

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Training, Beruf, Hobbys: So tickt "Bachelor in Paradise"-Teilnehmerin Carina Spack privat
Training, Beruf, Hobbys: So tickt "Bachelor in Paradise"-Teilnehmerin Carina Spack privat
Nach Fahrrad-Sturz durch Schlagloch: Versicherung der Stadt gibt dem Geschädigten Schuld 
Nach Fahrrad-Sturz durch Schlagloch: Versicherung der Stadt gibt dem Geschädigten Schuld 
Polizei sucht Hinweise auf unbekannten Exhibitionisten an der Bushaltestelle
Polizei sucht Hinweise auf unbekannten Exhibitionisten an der Bushaltestelle
Pädagogin aus Waltrop für großes Engagement ausgezeichnet
Pädagogin aus Waltrop für großes Engagement ausgezeichnet
Bürgermeisterkandidat für 2020 in Oer-Erkenschwick - die SPD hat sich entschieden
Bürgermeisterkandidat für 2020 in Oer-Erkenschwick - die SPD hat sich entschieden

Kommentare