Polizeieinsatz an der Ewaldstraße

Mann wird in Handschellen abgeführt

HERTEN - Für Aufsehen sorgte in der Nacht zu Freitag ein großes Polizeiaufgebot in der Fußgängerzone der Ewaldstraße.

Dort waren mehrere Polizeifahrzeuge mit dem entsprechenden Personal sowie Suchhunde im Einsatz.

Auch Mitarbeiter der Stadtverwaltung waren an dem Geschehen, in dessen Verlauf ein Mann abgeführt wurde, beteiligt. Wie unsere Redaktion erfahren hat, handelte es sich bei dem Einsatz um eine „Einzelmaßnahme gegen eine Person“.

Die Ausländerbehörde soll bei der Polizei um Hilfe ersucht haben.

+++++++++++++++ Liebe Leserinnen und Leser, unter diesem Artikel finden Sie ausnahmsweise keine Kommentarfunktion. Zu diesem Schritt haben wir uns entschlossen, weil zu Themen wie diesem viele Beiträge mit beleidigendem oder sogar strafrechtlich relevantem Inhalt eingegangen sind. Eine sinnvolle Moderation dieser Foren ist kaum noch möglich, zumal es in vielen Beiträgen gar nicht mehr um sachliche Argumente, sondern vielmehr um persönliche Diffamierungen geht. Unter anderen Artikeln finden Sie natürlich weiterhin die Möglichkeit, Ihre Meinung zu dem jeweiligen Thema zu äußern. Wir hoffen auf Ihr Verständnis. Ihre Online-Redaktion des Medienhauses Bauer. ++++++++++++++++

Rubriklistenbild: © Patrick Seeger (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Verkehrschaos vor Schalke-Spiel
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Verkehrschaos vor Schalke-Spiel
Ed-Sheeran-Groove trifft auf 80er-Jahre-Feeling mit Tony Hadley
Ed-Sheeran-Groove trifft auf 80er-Jahre-Feeling mit Tony Hadley
Schalke verliert 0:3 gegen Bayern München - dennoch macht der Auftritt Mut
Schalke verliert 0:3 gegen Bayern München - dennoch macht der Auftritt Mut
Verkehrschaos vor dem Schalke-Spiel gegen Bayern München - aus diesem Grund
Verkehrschaos vor dem Schalke-Spiel gegen Bayern München - aus diesem Grund

Kommentare