+
Hier beschneidet Sven Dahlmann vom Zentralen Betriebshof Herten schon einmal eine der Säuleneichen an der Allee im Schlosspark.

Probe für Oktober

Zwei Säuleneichen an Hertener "Schlossallee" sind beschnitten

  • schließen

HERTEN - 70 stattliche Säuleneichen säumen die Straße „Im Schlosspark“. Sie wurden vor 28 Jahren als Ersatz für morsche Pappeln gepflanzt. Am heutigen Donnerstag (13.6.) wurden bereits zwei Säuleneichen beschnitten. Dies war allerdings nur ein Testlauf für den kommenden Oktober.

Der Beschnitt ist dringend nötig: Zum einen muss die Allee für Rettungs- und Transportfahrzeuge befahrbar bleiben. Zum anderen soll das ursprüngliche Erscheinungsbild wiederhergestellt werden. Dazu soll die Säulenform wieder betont werden.

Die Arbeiten sind aufwendig und teuer. Für mehr als 20.000 Euro wird eine Fachfirma im Oktober den Rückschnitt vornehmen.

Das wurde jetzt schon an zwei Säuleneichen getestet. „Wir müssen den Schnitt ausprobieren, um zu sehen, wie die Bäume bis zum Herbst wieder wachsen“, erklärt Jan-Tobias Welzel, Leiter des Grünbereichs beim Zentralen Betriebshof.

Bereist vorher war geklärt worden, dass keine Nester oder Ruhestätten von wild lebenden Tieren zerstört werden und die Arbeiten mit der Naturschutzbehörde beim Kreis RE abgestimmt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare