Roteichenallee

ZBH füllt die Lücken auf

HERTEN-SCHLOSSPARK - Stürme und Schädlinge haben der historischen Roteichenallee im Schlosspark in den vergangenen Jahren zugesetzt. Viele Bäume standen nicht mehr, wo sie stehen sollten. Der Zentrale Betriebshof Herten (ZBH) hat die Lücken wieder aufgefüllt und zehn Roteichen nachgepflanzt.

Durch diese Maßnahme wird die Allee als wichtiges barockes Gestaltungselement wieder herausgestellt. Ursprünglich wurden in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts 30 Roteichen gepflanzt. Zuletzt standen aber nur noch 15 Exemplare sowie eine Stieleiche an ihrem Platz. Im Januar musste der ZBH jüngst noch vier Roteichen fällen, da die Bäume nicht mehr verkehrssicher waren. Bislang wurde auf Zwischenpflanzungen in den vergangenen Jahren verzichtet. Vereinzelte Nachpflanzungen hätten aufgrund von Schatten, seitlicher Bedrängung und Wurzeldruck keine Chance auf eine befriedigende Entwicklung gehabt, heißt es dazu vom ZBH.

Rubriklistenbild: © SYSTEM

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Auch in Datteln wurde Kind mit missgebildeter Hand geboren - jetzt schaltet sich das Ministerium ein
Auch in Datteln wurde Kind mit missgebildeter Hand geboren - jetzt schaltet sich das Ministerium ein
Am Sonntag steigt das Tierparkfest: So sieht das Programm aus
Am Sonntag steigt das Tierparkfest: So sieht das Programm aus
Die Wiege der Waltroper SPD wäre beinahe ein Bordell geworden
Die Wiege der Waltroper SPD wäre beinahe ein Bordell geworden
Hertens neuer Recyclinghof öffnet am Montag - was man hier künftig entsorgen darf
Hertens neuer Recyclinghof öffnet am Montag - was man hier künftig entsorgen darf

Kommentare