Schlägel und Eisen

Erneut junge Birke abgebrochen

  • schließen

HERTEN - Der Vandalismus auf dem Gelände der Zeche Schlägel & Eisen hat bereits traurige Tradition. Schmierereien, Sachbeschädigungen – und immer wieder werden frisch gepflanzte Bäume abgeknickt oder gar mit Macheten zerhackt. Jetzt hat wieder einmal jemand zugeschlagen.

Der Stamm einer jungen Birke, die am Radweg in Höhe der Aussichtsplattform steht, wurde abgebrochen. Zudem sind einige der unteren Äste beschädigt, sodass die Stadtverwaltung von Vandalismus ausgeht. Angesichts der Trockenheit haben die jungen Bäume auf dem Gelände arg gelitten und sehen teilweise vertrocknet aus. Auch bei Sturm bestünde womöglich die Gefahr, dass das trockene Holz abknickt. Da es jedoch in letzter Zeit keine Stürme gab, ist diese Möglichkeit auszuschließen.

Der traurige Anblick der teils schon entlaubten Gehölze rechtfertig übrigens nicht, dass jemand seine Zerstörungswut daran auslässt. Denn ob die Bäume durch die Trockenheit wirklich eingegangen sind, steht derzeit noch gar nicht fest. Es kann durchaus sein, dass sich zumindest einige noch einmal erholen und neu austreiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nächtliche Razzia an der Eichendorffstraße - das sind die ersten Ergebnisse
Nächtliche Razzia an der Eichendorffstraße - das sind die ersten Ergebnisse
Die Reform ist vom Tisch - der Fußballkreis hält an seinem Liga-System fest
Die Reform ist vom Tisch - der Fußballkreis hält an seinem Liga-System fest
Südfriedhof: Das Diebesgut lag schon zum Abtransport bereit
Südfriedhof: Das Diebesgut lag schon zum Abtransport bereit
Razzia in Oer-Erkenschwick, Großbaustelle auf A43, Fußball-Stadtmeisterschaft beginnt
Razzia in Oer-Erkenschwick, Großbaustelle auf A43, Fußball-Stadtmeisterschaft beginnt
Brand in Awo-Wohnungen: Viele Senioren müssen zu Verwandten - Der Schaden ist hoch 
Brand in Awo-Wohnungen: Viele Senioren müssen zu Verwandten - Der Schaden ist hoch 

Kommentare