Schlägel & Eisen

Imbissbude erneut verwüstet

HERTEN - Eine böse Überraschung erlebte Patrick Barciaga, Inhaber der Imbissbude auf Schlägel & Eisen in Langenbochum, als er am Sonntagvormittag (21.4.) zum Zechengelände kam. Erneut hatten dort in der Nacht zuvor Vandalen gewütet und einen Sichtschutz aus Holz komplett zerstört.

Auch an der Parkour-Anlage nebenan wurde zum wiederholten Male der Bodenbelag zerstört. Zudem musste Barciaga die Hinterlassenschaften nächtlicher Trinkgelage entfernen.

Es ist nicht der erste Vorfall dieser Art. Ein anderes Mal hatten Unbekannte den Imbisswagen mit Steinen beworfen und dadurch massiv beschädigt, das andere mal wurde der Wagen mit einem Graffiti beschmiert. "Und ständig werden unere Sitzbänke weggeschleppt", so der Imbissbuden-Besitzer, der nun einmal mehr Anzeige erstattet hat.

Wer Beobachtungen gemacht hat, soll sich unter Tel.: 0800/2361111 melden.

Die Polizei war vor Ort und hofft auf Zeugen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Wieder Vorfall mit einem Exhibitionisten an einer Bushaltestelle in Herten
Wieder Vorfall mit einem Exhibitionisten an einer Bushaltestelle in Herten

Kommentare