+
Beim Schlagerabend der Scherlebecker Feuerwehr hält es (fast) keinen auf dem Sitz. Es darf nicht nur, es muss getanzt werden.

Schlagerabend in Scherlebeck

Party-Stimmung pur

  • schließen

HERTEN - Sommerfeste der Scherlebecker Feuerwehr sind legendär und seit fast achtzig Jahren sehr lebendig im kollektiven Bewusstsein der Menschen im Hertener Norden. Längst möchten viele, dass diese Legende zu neuem Leben erwacht. Einen erneuten rundum gelungenen Schritt in diese Richtung machte am Samstag der diesjährige Schlagerabend.

Kaum ein Fuß passte noch auf den Hof der Freiwilligen an der Richterstraße. Von sehr jung bis eher betagt, aber alle gut gelaunt, feierten die Generationen gemeinsam ein fröhliches Sommerfest. Löschzugführer Theo Koch war mehr als zufrieden: „Unser Fest soll wieder ein richtiges Dorffest werden, eines, an dem nicht nur die Jugend Spaß hat, sondern sich die Älteren genauso wohlfühlen.“ Und so vergaßen die Jüngeren bei der Schlagerauswahl durch die drei Discjockeys Hip-Hop, Rap und Techno und tanzten, wippten und sangen gemeinsam mit den Generationen ihrer Eltern und Großeltern. Zum dritten Mal fand der Schlagerabend im Hof der Feuerwehr und nicht auf dem Schulhof statt. Für Theo Koch hat sich das bewährt: „Hier gibt es viel mehr Nähe und Kommunikation. Selbst Platz zum Tanzen findet jeder, der will, auch noch. Im Moment haben die anwesenden Herren noch nicht ihren Level, um sich zu trauen. Das wird sich aber ändern.“

Bestes Sommer- und Tanzwetter

Der Löschzugführer behielt recht und mit fortschreitender Stunde zeigte auch so mancher Mann seine bisher verborgenen tänzerischen Talente. Sommerliche Temperaturen und vor allem kein Regen waren die besten Voraussetzungen für den ungetrübten Spaß am Schlagerabend. „Denn“, so erläuterte Theo Koch, „wir haben anders als in Westerholt und Herten-Mitte keine durchgehende Halle, in die man gehen könnte.“

Dank der terminlichen Trennung von Kinderfest und Schlagerabend waren die vielen Helferinnen und Helfer aus den Reihen der freiwilligen Feuerwehr nicht mehr von morgens bis nachts ununterbrochen im Einsatz. So hatten sie trotz aller Arbeit selbst auch noch etwas von dem Fest.

64 Aktive im Alter von 18 bis 57 Jahren, 15 Jugendfeuerwehrleute und 18 Ehemalige engagieren sich im Löschzug Scherlebeck. Am Samstag als fröhliche Brandlöscher im Bierwagen oder Feuermacher am Grill tätig, mussten die Aktiven in diesem Jahr schon 27 Mal zu ernsten Einsätzen ausrücken, wobei es vom Türen öffnen bis zum Zimmerbrand ging.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Warnung vor Rußpartikeln
Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Warnung vor Rußpartikeln
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Schalke vor Miranda-Transfer - Terrier als weitere Option, Mendyl nach Dijon, Insua bleibt in Huesca
Schalke vor Miranda-Transfer - Terrier als weitere Option, Mendyl nach Dijon, Insua bleibt in Huesca
Das Bullshit-Festival ist über Oer-Erkenschwick hinaus eine Legende - jetzt tut sich wieder etwas
Das Bullshit-Festival ist über Oer-Erkenschwick hinaus eine Legende - jetzt tut sich wieder etwas
Im Derby beim FC Spvgg. Oberwiese  präsentiert Teutonia SuS II zwei neue Spieler
Im Derby beim FC Spvgg. Oberwiese  präsentiert Teutonia SuS II zwei neue Spieler

Kommentare