+
Die sieben Verletzten, die nach der Explosion in Krankenhäuser gebracht werden mussten, sind mittlerweile alle wieder entlassen worden.

Schwefelsack-Explosion

Alle Verletzten aus dem Krankenhaus entlassen

  • schließen

HERTEN - Die gute Nachricht vorweg: Allen sieben Verletzten der Explosion eines Schwefelsacks am Donnerstagmittag (31.1.) in einem Industriebetrieb an der Cranger Straße geht es so weit gut, dass sie die jeweiligen Krankenhäuser verlassen konnten.

Fünf der verletzten Mitarbeiter des Betriebs wurden bereits am Donnerstagabend entlassen, zwei weitere am Freitag. Das teilte die Polizei auf Nachfrage der Hertener Allgemeinen mit.

Auch zur möglichen Ursache des Brands, der letztlich zu der Explosion des Schwefels führte, hat die Polizei erste Erkenntnisse. So könne derzeit nicht ausgeschlossen werden, dass sich der Schwefel selbst entzündet hat.

Möglich wäre, dass der Stoff mit einem anderen reagierte. Noch seien aber nicht alle Ermittlungen abgeschlossen. Bei der Höhe des entstandenen Sachschadens verständigten sich Feuerwehr und Betrieb vorläufig auf eine Summe von 20.000 Euro. Die allerdings könne sich noch ändern, da noch untersucht wird, wie stark beschädigt die Maschine ist, in der der Schwefel eigentlich hätte verarbeitet werden sollen.

Nach der Explosion hatte die Feuerwehr am Donnerstagmittag Großalarm ausgerufen. Neben Einsatzkräften aus dem Kreis Recklinghausen gab es weitere Unterstützung aus Bottrop, Herne und Gelsenkirchen. Die Bekämpfung der zahlreichen Brandnester hatte bis in die Nachmittagsstunden angedauert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter

Kommentare