+
Im rappelvollen Siebenbürgerhaus trafen sich 150 Siebenbürgerinen zu ihrem traditionellen Frühstück.

Siebenbürger Frauen

Volles Haus bei "Kathis Frühstück"

HERTEN - Was hat Zauberei mit Kochen zu tun? Dass sich diese beiden Künste wunderbar miteinander kombinieren lassen, bewies die Kabarettistin Astrid Gloria jetzt den zahlreichen Besucherinnen im rappelvollen Siebenbürgerhaus in Langenbochum bei "Kathis Frühstück" mit einer magischen Kochshow.

Nachdem die Anwesenden noch kurz zuvor genüsslich geschlemmt hatten, gab es dann auch eine Kostprobe ihres Leberwurst-Brotaufstriches – „aber ohne Leber und ohne Wurst“. Wieder waren die 150 Karten für die beliebte Veranstaltung, die allen Katharinas an deren Namenstag gewidmet ist, mit den drei „Ks“ (Kathis, Kaffee, Kabarett) innerhalb weniger Stunden ausverkauft. „Ich glaube, wir sind alle ein bisschen stolz und freuen uns schon, dass es so gut angenommen wird“, sagte Karin Roth von der Siebenbürger Kreisgruppe. Diejenigen, die Karten ergattern konnten, durften sich neben den kleinen Präsenten – Hildegard Ginsel organisierte besondere Teelichter, die beim Abbrennen auf einer versteckten Nachricht eine positive Botschaft vermitteln – auch über das leckere Frühstück freuen.

Für Geschmacksnerven und Lachmuskeln

Unter anderem drei Kilo selbst gekochte Marmelade in den ausgefallenen Sorten „Glühwein“, „Apfel-Kiwi“ und „Apfel-Pflaume“ waren schnell weggeschmaust, und auch Astrid Gloria hatte mächtig vorproduziert: „Ich habe fünf Kilo Brotaufstrich dabei“, verriet sie. Auf zahlreichen magisch-vegetarischen Shows führte sie bereits in Kombination mit auflockernden Zaubertricks ihre Kochkünste vor – gepaart mit Wissenswertem zu den genutzten Nahrungsmitteln und einer guten Portion Komik.

Das bekamen die Besucherinnen auch zu spüren, als es letztendlich nicht nur um ihre Geschmacksnerven, sondern auch ihre beanspruchten Lachmuskeln ging. „Mein Körper kann Gemüse in Fleisch verwandeln“, verriet die Köchin. „Und Schokolade übrigens auch – das sogar noch besser“, ergänzte sie und erntete verstehendes Nicken und Applaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Alles halb so schlimm: Angekündigter Sturm hinterlässt keine Schäden im Kreis
Alles halb so schlimm: Angekündigter Sturm hinterlässt keine Schäden im Kreis
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
Schon wieder: Drei maskierte Täter rauben HEM-Tankstelle in Castrop-Rauxel aus
Schon wieder: Drei maskierte Täter rauben HEM-Tankstelle in Castrop-Rauxel aus
Hunderte Besucher beim Martinsumzug in der Kleingartenanlage in Oer-Erkenschwick
Hunderte Besucher beim Martinsumzug in der Kleingartenanlage in Oer-Erkenschwick

Kommentare