Am Sonntag

"Tag der Kunst" lockt ins Alte Dorf

HERTEN-WESTERHOLT - Das „Alte Dorf Westerholt“ ist lebendig und kreativ. Einen Eindruck davon bekommen Besucher am „Tag der Kunst“ am kommenden Sonntag, 24. Juni.

"Das ist hier wie in einer anderen Welt.“ Immer wieder hören Bewohnerinnen und Bewohner des Alten Dorfs diesen Kommentar, wenn Besucher durch die Gassen des historischen Fachwerkdorfs gehen. Wie es hinter den Kulissen dieser „Welt“ aussieht, zeigen am Sonntag, 24. Juni, zum zweiten Mal in Folge neun Künstlerinnen und Künstler. Gabi Dahl (Brandstr. 3), Lara Töreki (Brandstr. 6), Martina Neumann (Brandstr. 1), Jochen Kolakowski (Brandstr. 10), Marita Köhler (Brandstr. 10), Cornelia Cintosun (Apostelstr. 5), Anke Grau (Freiheit 7a), Hanne Leinweber (Freiheit 20) und Petra Porbatzki (Nordwall 2) öffnen zum „Tag der Kunst“ ihre Türen. Von 14 bis 18 Uhr sind Gäste herzlich willkommen. Der Schwerpunkt der gezeigten Kunst liegt im Bereich Malerei. Aber auch Fotografie, Keramik und andere kreative Sachen sind dabei.

Führung zu den Künstlerhäusern

Wer an diesem Tag nicht auf eigene Faust durchs Alte Dorf bummeln gehen will, kann sich einer Führung von Mechtild Hetterscheidt anschließen. Die Leiterin des Westerholter Heimatkabinetts führt die Gäste gezielt zu den Künstlerhäusern, versäumt aber nicht auf dem Weg dorthin manch ein Döneken aus dem Dorfleben zum Besten zu geben. Die Führung ist kostenlos. Treffpunkt ist um 15 Uhr der Marienbrunnen auf dem Marktplatz vor der Kirche St. Martinus.

"Tag der Kunst" im Alten Dorf Westerholt, Sonntag, 24. Juni, 14 bis 18 Uhr. Führung zu den Künstlerhäusern: Treffpunkt 15 Uhr, Marienbrunnen am Marktplatz vor der Kirche St. Martinus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare