Stadtwerke spenden

22.000 Euro für den Jugendsport

HERTEN - Die Hertener Stadtwerke fördern den Kinder- und Jugendsport in diesem Jahr mit rund 22.000 Euro. Diese Jugendzuschüsse für Vereine sind eine Maßnahme des „Bündnisses für den Sport in Herten“, dem auch die Stadt Herten und der Stadtsportverband angehören.

„Bewegung ist ein elementarer Bestandteil der kindlichen und jugendlichen Entwicklung“, so Thorsten Rattmann, Geschäftsführer der Hertener Stadtwerke. „Tagtäglich engagieren sich zahlreiche Ehrenamtliche in den Vereinen dafür, Kindern und Jugendlichen den Sport nahe zu bringen. Dieses Engagement zu unterstützen ist uns eine Herzensangelegenheit.“

Das Bündnis für den Sport sieht für minderjährige Vereinsmitglieder einen jährlichen Pro-Kopf-Zuschuss in Höhe von 5 Euro vor. Zudem unterstützen die Hertener Stadtwerke die allgemeine Arbeit des Stadtsportverbands mit einer jährlichen Spende in Höhe von 10.000 Euro.

Mehr als 40 Hertener Sportvereine profitieren in diesem Jahr von den Zuschüssen der Stadtwerke. So auch die Pferdesportgemeinschaft Herten (PSG). Rund 70 Prozent der PSG-Mitglieder sind Jugendliche. Der Verein ist seit 20 Jahren in Herten aktiv und hat sich neben den sportlichen Aktivitäten auch die Förderung der sozialen Kompetenz seiner jungen Mitglieder zum Ziel gesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mit Dekoration und Party: Der Handel bereitet sich auf die umsatzstärkste Zeit vor 
Mit Dekoration und Party: Der Handel bereitet sich auf die umsatzstärkste Zeit vor 
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Mann stürzt auf der Flucht vor der Polizei etwa 15 Meter in die Tiefe
Mann stürzt auf der Flucht vor der Polizei etwa 15 Meter in die Tiefe
Neue Technik in Datteln: Am Betriebshof kann bald ohne Bargeld bezahlt werden
Neue Technik in Datteln: Am Betriebshof kann bald ohne Bargeld bezahlt werden
Die nächste Sporthalle in Marl wird zur Baustelle
Die nächste Sporthalle in Marl wird zur Baustelle

Kommentare