Stargast bei der KGHL

Achim Petry kann auch Karneval

HERTEN - Am Samstag, 2. März, begrüßt die Karneval Gesellschaft Herten-Langenbochum ihre närrischen Gäste wieder mit „Helau“ und „Glück Auf“ in der Kaue der ehemaligen Zeche Schlägel & Eisen. Stargast ist Achim Petry.

Am Samstag, 2. März, um 19.11 Uhr startet die bereits 3. „Ultimative Karnevalssause“ der KG Herten Langenbochum. Einlass ist bereits ab 18 Uhr.

Zum Programm gehören Auftritte von Solo-Mariechen und Showgarden bis hin zum aus Funk und Fernsehen bekannten Comedian Sven Bensmann. Mit dabei ist als Stargast auch Schlagersänger Achim Petry, der mit seinen Hits die Kaue zum Beben bringen wird, bevor der DJ zum Tanz bittet. Natürlich wird auch das Hertener Stadtprinzenpaar Herbert I. (Weidemann) und Manuela I. (Bartzcak) dabei sein, die schon jetzt der närrischen Party entgegen fiebern, um dort zu feiern, wo vor Jahren noch die Kumpels hart gearbeitet haben. Die Sause wird für beide ein Höhepunkt der närrischen Session 2018/2019 sein, doch auch ein Endspurt, bevor am Aschermittwoch

alles erst einmal vorüber ist. Auch befreundete Prinzenpaare und Karnevalisten aus der Region haben am 2. März ihr Kommen zugesagt und werden mitfeiern. „Herten ist eine Bergbaustadt und daher ist es schön, dass Teile der ehemaligen Zeche erhalten blieben und wir dort ein Zuhause gefunden haben, um ausgelassen mit allen Jecken zu feiern“, freut sich der 1. Vorsitzende Martin Hoffmann.

Eintrittskarten (12 Euro) gibt es in der „Bauernstube“ und im „Haus Lueg“ in Langenbochum sowie bei Martin Hoffmann, Tel. 0176/96748218

Rubriklistenbild: © Foto: Frank Bock

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Einsatz im Horror-Haus: Darum bedrohte ein Mann eine Frau mit der Pistole
Einsatz im Horror-Haus: Darum bedrohte ein Mann eine Frau mit der Pistole

Kommentare