Toplaks Parteistatus auf der Homepage

„Im Alltagsgeschäft durchgerutscht“

  • schließen

HERTEN - „Abmahnung“ steht in Großbuchstaben über einem Schreiben, das die Pflegschaftsvorsitzende der Süder Grundschule, Anne Knoche, unterzeichnet hat. Adressat ist Bürgermeister Fred Toplak. Stein des Anstoßes: Auf der offiziellen Homepage der Stadt Herten steht, dass Toplak in keiner Partei engagiert sei.

„Diese Aussage der politischen Inaktivität des Bürgermeisters Fred Toplak ist nachweislich unrichtig und geeignet, die Öffentlichkeit zu irritieren und das Wahlvolk, auf die nächste Kommunalwahl bezogen, zu beeinflussen“, glaubt Anne Knoche.

Tatsächlich war Fred Toplak bei seiner Wahl im Jahr 2016 als parteiloser Kandidat angetreten. Für viele Wähler war das Etikett „parteilos“ damals ausschlaggebend, dem Unternehmer und Polit-Neuling ihre Stimme zu geben. Als Vorsitzender des Rates war er bald politisch isoliert und kam zu der Erkenntnis, dass er ohne eine feste Gruppe von Unterstützern seine Ziele nicht durchzusetzen kann – zumal Fred Toplak 2020 erneut zur Wahl antreten will. So gründete der Bürgermeister schließlich im Juli 2018 eine eigene Partei: die TOP-Partei, deren Vorsitz er innehat.

Dass dieser Umstand auf der Herten-Seite unerwähnt bleibt, legt Anne Knoche ihm als oberstem Dienstherren der Verwaltung als bewusste Täuschung der Öffentlichkeit aus, die mit „unwahren Tatsachenbehauptungen informiert und irritiert“ werde. Sie fordert Toplak auf, die Angelegenheit förmlich richtig darzustellen und sich öffentlich zu entschuldigen. Ansonsten will sie „rechtliche Schritte“ unternehmen. Sie habe Regierungspräsidentin Dorothee Feller in Münster um eine rechtliche Bewertung des Vorgangs gebeten.

Fred Toplak, der derzeit Familienurlaub in den USA macht, teilt auf Anfrage unserer Zeitung zu dem Sachverhalt mit: „Auf der Homepage steht noch der Satz ,Fred Toplak ist nicht parteipolitisch aktiv‘. Das ist im Alltagsgeschäft bei der Aktualisierung der Homepage durchgerutscht. Der Absatz wird in Kürze aber aktualisiert.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehr als 80 Tannen verschwunden: Wer hat die Weihnachtsbäume in Gelsenkirchen-Buer gestohlen?
Mehr als 80 Tannen verschwunden: Wer hat die Weihnachtsbäume in Gelsenkirchen-Buer gestohlen?
Der Protest geht weiter - warum die Gegner der Straßenbaubeiträge nicht aufgeben
Der Protest geht weiter - warum die Gegner der Straßenbaubeiträge nicht aufgeben
Falsch beschriftete Kranzschleife: SPD schließt Anzeige nicht aus
Falsch beschriftete Kranzschleife: SPD schließt Anzeige nicht aus
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
An die Toten erinnern und die Lebenden mahnen - darum geht es beim Volkstrauertag 
An die Toten erinnern und die Lebenden mahnen - darum geht es beim Volkstrauertag 

Kommentare