Turbo Paletti

Handgemachte italienische Rockmusik

HERTEN - Dass Claudio Calamini Eis machen kann, ist bekannt. Doch längst nicht alle Hertener wissen, dass der Gastronom in seiner Freizeit den Eis-Portionierer mit dem Mikrofon tauscht: Claudio Calamini ist nämlich auch Frontmann der Band „Turbopaletti“. Am Freitag, 5. April, stehen die vier Musiker in der Schwarzkaue von Schlägel & Eisen auf der Bühne.

„Turbopaletti“: Freitag, 5. April, Schwarzkaue Zeche Schlägel & Eisen, Glückauf-Ring 35-37, Beginn: 20 Uhr, Einlass: 19 Uhr. Karten gibt es für 10 Euro im Vorverkauf im Eiscafé Calamini, Ewaldstraße 22, und bei Weidner Wassertechnik, Glückauf-Ring 35-37 sowie an der Abendkasse in der Schwarzkaue.

Los geht es um 20 Uhr, das Programm heißt „Classic Rock“. Und Turbopaletti präsentieren es „live und mit Schmackes“. Handgemachte italienische Rockmusik bringen „Turbopaletti“ mit, darunter Songs wie „Vivere non è facile“ oder „Starò meglio di così“ von Vasco Rossi. Der Sänger und Liedermacher ist einer der erfolgreichsten italienischen Musiker der Gegenwart und wird von Claudio Calamini und „Turbopaletti“ gekonnt interpretiert. Der Veranstalter verspricht: „Sie bringen das Blut zum Kochen und das Eis zum Schmelzen“.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Pkw-Fahrer (21) verletzt - Straße zwei Stunden voll gesperrt
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Pkw-Fahrer (21) verletzt - Straße zwei Stunden voll gesperrt
Schwerer Brand an der Deitermann-Villa: Wer hat das Feuer gelegt?
Schwerer Brand an der Deitermann-Villa: Wer hat das Feuer gelegt?
Die „Moselbach-Alm“ im Stadtpark ist ein Erfolg - und so geht's nun weiter
Die „Moselbach-Alm“ im Stadtpark ist ein Erfolg - und so geht's nun weiter
Brinkforth-Überfall: Prozess endet mit Paukenschlag
Brinkforth-Überfall: Prozess endet mit Paukenschlag
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen

Kommentare