Unfall unter Drogeneinfluss

Sattelschlepper gerammt und geflüchtet

HERTEN-SÜD - Wie die Polizei jetzt mitteilte, ereignete sich am späten Freitagabend gegen 23.15 Uhr auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Ewald eine Unfallflucht. Auf der Carl-Bosch-Straße kam eine 23-jährige Autofahrerin aus Herten von der Fahrbahn ab und prallte auf einen geparkten Anhänger eines Sattelschleppers.

Dabei verletzte sie sich leicht am Kopf, ihr 24-jähriger Beifahrer blieb unverletzt. Beide flüchteten von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Die Polizei befragte noch vor Ort einige Zeugen und konnte durch die Aussagen auch den Aufenthaltsort des Duos ermitteln. Als die Beamten die beiden dann aufgriffen, stellten sie fest, dass die Fahrerin sowohl Drogen als auch Alkohol zu sich genommen hatte.

Die 23-Jährige wurde zur Entnahme von Blutproben zur Polizeiwache nach Recklinghausen gebracht. Danach durfte sie zwar wieder nach Hause, ihr Führerschein wurde allerdings erst einmal eingezogen.

Rubriklistenbild: © Martin Pyplatz

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwabe (SPD) will in Sachen Langendorf helfen - aber wie?  
Schwabe (SPD) will in Sachen Langendorf helfen - aber wie?  
Ab in die Sonne: Hierhin reisen die Dattelner
Ab in die Sonne: Hierhin reisen die Dattelner
Damit Bäume nicht verdursten, sollen Marler helfen
Damit Bäume nicht verdursten, sollen Marler helfen
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten

Kommentare