+
Am Sonntag findet auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Ewald der bereits 59. „Oldtimertreff Ruhr“ statt. Zu sehen sind dort nur Autos, die 30 Jahre und älter sind. Der Eintritt ist für Besucher frei.

Unsere Wochenendtipps

Von der Knolle bis zum Auto

  • schließen

Herten - Langeweile ist an diesem Wochenende bestimmt nicht angesagt. Wer in Herten etwas unternehmen will, für den haben wir vier Tipps parat.

So startet am Samstag, 15. September, ab 16 Uhr der Kleingartenanlage „Gut Grün“ an der Polsumer Straße das mittlerweile sechste Kartoffelfest der Karnevalgesellschaft Herten-Langenbochum. Willkommen sind dazu ausdrücklich auch Nicht-Mitglieder. Pommes gibt es bei diesem Fest rund um die Knolle bewusst nicht, dafür aber Kartoffelspalten (Wedges), Bratkartoffeln mit Leberkäse und natürlich Reibeplätzchen aus frischen Kartoffeln. Das Stadtprinzenpaar Manuela I. (Bartczack) und Herbert I. (Weidemann) ist selbstverständlich auch dabei und würde sich über viele Gäste freuen. Der Eintritt ist frei. Mitbringen sollten die Gäste aber einen großen Appetit und vor allem gute Laune.

Ebenfalls am Samstag, 15. September, findet in der Innenstadt von 17 bis 21 Uhr die Fortsetzung des Modefestivals „Peakys Fashion Fairy Tale“ statt. Die Fußgängerzone der am südlichen Ende der Ewaldstraße wird dabei ab 18 Uhr zu einem „Catwalk“ für High- und Street-Fashion. 25 Models, darunter Profis wie Veit Alex und Nina Bauer, präsentieren außergewöhnliche Kollektionen junger Modelabels aus dem Ruhrgebiet. Außerdem gibt es Walk-Acts, Akrobatik, Musik, Kulinarisches und Oldtimer der Kultmarke Borgward. Der Eintritt ist frei.

Wer Lust auf eine Party mit aktuellen Chart-Hits und Oldies hat, der sollte am Samstag, 15. September, zum Schnitzelhaus Christ (Herner Straße 68 in Herten-Süd) gehen. Dort wird ab 19 Uhr zur „Sommernachts-Party Teil 2“ eingeladen. DJ Ralli sorgt für die Musik, kalte Getränke – darunter auch Cocktails – für Erfrischung. Bei schönem Wetter ist außerdem bereits ab 17 Uhr der Biergarten geöffnet. Dort werden für den Hunger zwischendurch Spezialitäten vom Barbecue-Grill angeboten. Auch hier gilt: Der Eintritt ist frei.

Wer sich gerne Oldtimer anschaut oder seinen Oldtimer zeigen möchte, der sollte sich am Sonntag, 16. September, von 10 bis 15 Uhr den Saisonabschluss vom „Oldtimertreff Ruhr“ auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Ewald nicht entgehen lassen. Für Besucher ist der Eintritt wie immer frei. Wer sein Auto auf dem Doncaster Platz präsentieren möchte, zahlt eine Parkgebühr in Höhe von 1 € pro Rad. Denn neben Autos sind auch Motorräder und Motorroller willkommen. Jedoch müssen alle Fahrzeuge mindestens 30 Jahre alt sein. Verbunden ist die Veranstaltung diesmal wieder mit einem Alfa-Treffen und einem Treffen vom BMW 02 Club. Roland Weiß vom Verein Oldtimertreff Ruhr sagt: „Unser Format ist ein offenes Treffen ohne Anmeldung und Programm. Wer kommt, der kommt, bleibt fünf Minuten oder fünf Stunden und trifft Gleichgesinnte, dazu gibt es Essen und Trinken.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Warnung vor Rußpartikeln
Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Warnung vor Rußpartikeln
Im Derby beim FC Spvgg. Oberwiese  präsentiert Teutonia SuS II zwei neue Spieler
Im Derby beim FC Spvgg. Oberwiese  präsentiert Teutonia SuS II zwei neue Spieler
Nach Fernsehgarten-Skandal: Nächste peinliche Aktion von Luke Mockridge vor Zeugen
Nach Fernsehgarten-Skandal: Nächste peinliche Aktion von Luke Mockridge vor Zeugen
In Herten baut Lidl einen topmodernen Riesen-Markt - jetzt steht das Eröffnungsdatum
In Herten baut Lidl einen topmodernen Riesen-Markt - jetzt steht das Eröffnungsdatum
Bochumer Häftling wie vom Erdboden verschluckt: Polizei sucht schon seit einer Woche
Bochumer Häftling wie vom Erdboden verschluckt: Polizei sucht schon seit einer Woche

Kommentare