Ursache unklar

Unrat brennt vor Wohnhaus

  • schließen

Herten - Zu einem Einfamilienhaus an der Kaiserallee in Scherlebeck ist am Sonntagmittag (2.12.) die Berufsfeuerwehr gerufen worden. Vor einem Kellerfenster brannte Unrat - ungewöhnlich angesichts des Dauerregens.

Durch die Hitze des Feuers platzte die Scheibe des Kellerfensters, Rauch zog ins Haus. Die Bewohner verließen das Gebäude selbst. Ein Löschtrupp der Berufsfeuerwehr, ausgerüstet mit Atemschutzgeräten, brachte zudem einen Vogel ins Freie. Das Feuer selbst war schnell gelöscht und nach dem Lüften konnten die Bewohner zurück ins Haus. Wie der Unrat in Brand geriet, ist unklar. Es ist wohl von fahrlässiger oder vorsätzlicher Brandstiftung auszugehen.

Rubriklistenbild: © Martin Pyplatz

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen
Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen
Von wegen Rentenalter: Pfarrer Jürgen Quante arbeitet auch mit 71 noch rund um die Uhr
Von wegen Rentenalter: Pfarrer Jürgen Quante arbeitet auch mit 71 noch rund um die Uhr
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Weil ihm die Fahrweise einer Frau missfiel, griff ein Mann zu ganz rabiaten Methoden
Weil ihm die Fahrweise einer Frau missfiel, griff ein Mann zu ganz rabiaten Methoden
Politiker aus dem Kreistag üben scharfe Kritik am RVR
Politiker aus dem Kreistag üben scharfe Kritik am RVR

Kommentare