+
Fred Toplak (11. v. r.) mit den Läufern beim Start in seinem Garten.

Für den Verein „LebensVest“.

Fred Toplaks Spendenlauf bringt 2000 Euro

  • schließen

HERTEN - Anderthalb Stunden, bevor die Bertlicher Straßenläufe begannen, standen am Sonntagmorgen bereits 20 „frühe Vögel“ im Garten von Bürgermeister Fred Toplak in Transvaal. Bei 2 Grad und stahlblauem Himmel startete die Gruppe um 8.45 Uhr zu einem 30-Kilometer-Spendenlauf durch Wälder und Wiesen zwischen Polsum, Hassel und Scherlebeck.

Einige ganz Harte hängten noch den regulären 30-Kilometer-Lauf im Rahmen der Bertlicher Straßenläufe dran. „60 Jahre – 60 Kilometer“ hatte Fred Toplak anlässlich seines Geburtstags als Devise ausgegeben. Am Ende beendeten „die drei alten Männer“, wie Toplak scherzte, als Erste die volle Distanz: Gemeinsam mit zwei Lauffreunden, Alois Wimmer aus Herten und Stefan Beckmann aus Borken, meisterte Toplak den „ersten Bertlicher 60er“.

In der Spendenbox landeten 1000 Euro, die Toplak verdoppelte. Das Geld geht an „LebensVest e.V.“, den Förderverein des Brustzentrums Prosper-Hospital Recklinghausen. Dieser unterstützt finanziell benachteiligte Brustkrebs-Patientinnen zum Beispiel mit Sport- und Yoga-Angeboten, einem Zuschuss für eine Perücke oder Kältehandschuhen für die Chemotherapie.

www.lebensvest.de

Als Vertreterin des Vereins kam Claudia Gehlich-Kruppa aus Langenbochum zum Startpunkt: „Ich finde es total super, dass Fred Toplak uns unterstützt. Mit dem Spendenlauf betont er auch noch mal die Bedeutung von Sport bei der Krebsvorsorge und -bekämpfung.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Knapp verfehlt: Faustgroßer Stein prallt bei Treppenhaus-Abriss auf die Schaumburgstraße
Knapp verfehlt: Faustgroßer Stein prallt bei Treppenhaus-Abriss auf die Schaumburgstraße
AfD-Landesparteitag in Marl: Hallenbetreiber erhält Drohanrufe und wird beleidigt
AfD-Landesparteitag in Marl: Hallenbetreiber erhält Drohanrufe und wird beleidigt
31-Jähriger nach Brand im Garagenhof wieder auf freiem Fuß - Ursachenforschung geht weiter
31-Jähriger nach Brand im Garagenhof wieder auf freiem Fuß - Ursachenforschung geht weiter
Marvin (15) bei „Aktenzeichen XY“: Moderator Rudi Cerne mit unfassbaren Details - Ermittlungen gegen Polizei 
Marvin (15) bei „Aktenzeichen XY“: Moderator Rudi Cerne mit unfassbaren Details - Ermittlungen gegen Polizei 
Rückruf: Hersteller warnt vor Alltags-Gewürz - Verzehr kann schädlich sein
Rückruf: Hersteller warnt vor Alltags-Gewürz - Verzehr kann schädlich sein

Kommentare