Waldritter-Aktion

In Herten wird's bunter

HERTEN - „Und wieder wird Herten ein wenig bunter!“ Unter diesem Motto hat der Verein „Waldritter“ gemeinsam mit zehn Kindern und Jugendlichen die Fassade seiner zukünftigen Bildungsstätte bemalt.

Die Wandmotive drehen sich um das Thema „Natur und Stadt“. Gefördert wird dieses Projekt durch die Stiftung für Umwelt und Entwicklung des Landes NRW.

Und das ist auch der Grund, warum das Thema Nachhaltigkeit im Fokus steht. Schon bevor es an die Pinsel ging, traf sich die Gruppe, recherchierte, diskutierte und skizzierte.

Zu bewundern ist das Kunstwerk übrigens an der Fassade des Hauses Ewaldstraße 16.

Mit Hilfe der beiden Dortmunder Künstlerinnen „Prinzessin LindaQuinda“ und Dajana Enke bringen die Kinder und Jugendlichen im Alter von 9 bis 17 Jahren ihre Wünsche an die Wand. Neben Feinschliff und Begrünung folgen noch eine Infotafel mit Links und Fotos vom Entstehungsprozess.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Drei Punkte fürs Selbstvertrauen - SW Röllinghausen feiert  glücklichen Derbysieg
Drei Punkte fürs Selbstvertrauen - SW Röllinghausen feiert  glücklichen Derbysieg
Prozess um Rapper-Schießerei in Oer-Erkenschwick wird neu aufgerollt - aus diesem Grund
Prozess um Rapper-Schießerei in Oer-Erkenschwick wird neu aufgerollt - aus diesem Grund
Rote Ampeln überfahren und Unfall gebaut -  Fahranfänger rast Polizei davon
Rote Ampeln überfahren und Unfall gebaut -  Fahranfänger rast Polizei davon
Schade! Darum leuchtete die neue Bergbau-Landmarke in Herten nur für eine Nacht
Schade! Darum leuchtete die neue Bergbau-Landmarke in Herten nur für eine Nacht
"Rücksichtslos": Warum sich ein Waltroper ganz massiv über den V+E ärgert
"Rücksichtslos": Warum sich ein Waltroper ganz massiv über den V+E ärgert

Kommentare