Wally-Windhausen-Zentrum

Info-Abend zum Thema Hausnotruf

HERTEN-SÜD - Um das Thema „Hausnotruf“ geht es beim nächsten, inzwischen dritten „Informativen Donnerstag“ im Wally-Windhausen-Seniorenzentrum. Alle interessierten Bürger sind eingeladen.

Aus Planungsgründen wird um eine Anmeldung gebeten: Telefon: 0 23 66 / 10 33 22 oder 01 52 2 / 4 46 82 51. Wally-Windhausen-Seniorenzentrum, Dr.-Loewenstein-Straße 1

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 17. August, statt, und zwar im Café „Zunftstube“ des Wally-Windhausen-Zentrums. Beginn ist um 18.30 Uhr. Organisiert wird der Info-Abend von Alf Rouven Recksick, Quartiersmanager der Arbeiterwohlfahrt (AWO) für Herten-Süd. Thema ist das Hausnotruf-System. Gudrun Hamelmann von der AWO Münsterland-Recklinghausen und Kevin Rybaczyk vom Stadtverband Herten des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) stehen als Referenten und Experten bereit. Das Hertener DRK ist mit seiner modernen Notrufzentrale für mehr als 40 000 angeschlossene Haushalte im Bundesgebiet zuständig. Die Besucher bekommen den Alltag mit einem Hausnotrufgerät vorgestellt, können ein solches Gerät vor Ort testen und persönliche Fragen stellen. Der Eintritt ist frei, für Getränke gesorgt, es gibt einen kleinen Imbiss.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Rock Orchester Ruhrgebeat begeistert beim Haldenglühen: Ein Star wird besonders gewürdigt
Rock Orchester Ruhrgebeat begeistert beim Haldenglühen: Ein Star wird besonders gewürdigt
Schreie und Bisse: Junge Marlerin wehrt unsittliche Übergriffe ab - Täter ist auf der Flucht
Schreie und Bisse: Junge Marlerin wehrt unsittliche Übergriffe ab - Täter ist auf der Flucht
Betrugsverdacht im Reisebüro in Herten - So viele Anzeigen liegen jetzt vor
Betrugsverdacht im Reisebüro in Herten - So viele Anzeigen liegen jetzt vor
Nach Frontal-Unfall und Flucht: Es gibt einen Verdächtigen - der ist jetzt im Krankenhaus
Nach Frontal-Unfall und Flucht: Es gibt einen Verdächtigen - der ist jetzt im Krankenhaus
So unsicher fühlen sich Menschen in Recklinghausen - Umfrage liefert eindeutiges Ergebnis
So unsicher fühlen sich Menschen in Recklinghausen - Umfrage liefert eindeutiges Ergebnis

Kommentare