Westerholt

Wieder brennt es im alten Bahnhof

  • schließen

HERTEN - Die Berufsfeuerwehr sowie die Löschzüge Westerholt und Herten der Freiwilligen Feuerwehr waren am Mittwochmorgen (18.10.) von 4 bis ca. 6.30 Uhr am alten Westerholter Bahnhof im Einsatz. Dort brannte es zum wiederholten Mal - und nicht nur dort.

Wie schon bei dem letzten Brand am 9. Oktober brannte wieder Unrat, diesmal aber nicht im Keller, sondern im Erdgeschoss. Wieder mussten die beiden Wohnungslosen, die trotz aller Gegenmaßnahmen des Eigentümers und der Behörden in der Ruine leben, in Sicherheit gebracht werden. Einer der Männer wurde per Drehleiter aus dem Obergeschoss geholt. Beide blieben unverletzt.

Unmittelbar vor dem Brand im Bahnhof war der Feuerwehr auch ein Brand nur wenige hundert Meter entfernt an der Ecke Bahnhofstraße/Zum Bahnhof gemeldet worden. Dort stand ein Anhänger in Flammen.

Bei dem Feuer am 9. Oktober ging die Polizei von fahrlässiger Brandstiftung aus, zum Beispiel durch eine weggeworfene Zigarettenkippe. Die Ursache der jetzigen Brände muss noch untersucht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Tumult vor Reisebüro in Herten - die Wut der Menschen ist gut zu verstehen
Tumult vor Reisebüro in Herten - die Wut der Menschen ist gut zu verstehen
Vier Teams stehen schon in der Zwischenrunde - so lief der zweite Turniertag
Vier Teams stehen schon in der Zwischenrunde - so lief der zweite Turniertag
Großeinsatz am Quellberg in Recklinghausen: Polizei findet die Tatwaffe
Großeinsatz am Quellberg in Recklinghausen: Polizei findet die Tatwaffe
Testspielsieg gegen Ex-Coach Klopp: Dortmund schlägt Liverpool in USA
Testspielsieg gegen Ex-Coach Klopp: Dortmund schlägt Liverpool in USA
Mädchen (15) vergewaltigt: Polizei nimmt einen mutmaßlichen Täter beim Gassigehen fest
Mädchen (15) vergewaltigt: Polizei nimmt einen mutmaßlichen Täter beim Gassigehen fest

Kommentare