Wochenendtipps

Musik, Austausch, Messe und Konzert

HERTEN - Zwischen Blues und klassischer Musik, zwischen Frauentag und Hochzeitsvorbereitungen bewegen sich unsere Tipps fürs Wochenende.

Zum Beispiel die Blues Session am Freitag, 8. März, ab 20 Uhr im Parkrestaurant Katzenbusch, Herner Str. 67. Auf der Bühne stehen „5 Minds“ und im Gepäck hat die Band unter anderem Stücke von Budd Robbillard, Charles Musselwhite, Joss Stone und Tina Turner. Ab 21 Uhr ist die Jam dann wieder eröffnet. Der Eintritt beträgt eine Hutspende.

Ohne Thema, ohne Programm, einfach nur mal so und aus Anlass des Internationalen Frauentages sind Frauen in Herten dazu eingeladen, sich ebenfalls am Freitag von 19 bis 22 Uhr im Glashaus, Hermannstr. 16, im Rahmen der Frauenkulturtage zu treffen, auszutauschen, gemeinsam etwas zu essen und zu trinken. Der Eintritt ist frei.

Hochzeitsmesse und Kirchenkonzert

Am Sonntag, 10. März, findet auf dem Gelände von Bauer Südfeld, Backumer Str. 416, die zweite Hochzeitsmesse statt. In der Zeit von 11 bis 18 Uhr stellen mehr als 30 Anbieter ihre Produkte und Dienstleistungen rund ums Thema Hochzeit und Feiern vor – vom Ring bis zum DJ. Wichtig ist dem Veranstalterteam der Hinweis, dass sich die Messe nicht nur an Brautleute, sondern an alle richtet, die ein großes Fest planen: sei es ein runder Geburtstag, ein Firmenjubiläum oder die Erstkommunion. Vor Ort sind außerdem verschiedene Aussteller, die sich auf ungewöhnliche Geschenke und Dekorationen spezialisiert haben. Der Eintritt kostet 7 Euro.

Werke von Wolfgang Amadeus Mozart und Georg Friedrich Händel stehen im Mittelpunkt eines Konzerts des Ensembles „confido vocale & camerata“ am Sonntag, 10. März, um 17 Uhr in der St.-Martinus-Kirche, Schloßstr. 21. Mozarts Requiem sowie die beiden Chorsätze von Georg Friedrich Händel, die Mozart zum Introitus und zum Kyrie inspiriert haben, werden ebenso Teil des Programms sein, wie gregorianische Gesänge und das 1993 entstandene Orchesterwerk „Memento mori“ des australischen Komponisten Peter Sculthorpe. Die Zuhörer erwartet ein musikalischer Brückenschlag von der Gregorianik über Barock und Klassik bis in die Gegenwart. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Rubriklistenbild: © Manfred_Rimkus

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Verkehrsbehinderungen in Marl, Flugzeug-Notlandung in Haltern
Verkehrsbehinderungen in Marl, Flugzeug-Notlandung in Haltern
Schön und eindrucksvoll - das ist das älteste Gebäude in der Stadt Oer-Erkenschwick
Schön und eindrucksvoll - das ist das älteste Gebäude in der Stadt Oer-Erkenschwick

Kommentare