Zwei Einsätze zeitgleich

Brennendes Auto und Kellerbrand halten die Hertener Feuerwehr in Atem

  • schließen
  • Martin Pyplatz
    Martin Pyplatz
    schließen

HERTEN. - Die Hertener Feuerwehr hatte am Dienstagnachmittag (7.05.) zwei Einsätze zeitgleich. An der Grünstraße in Westerholt wurde ein brennendes Auto gemeldet und wenige Minuten später an der Ewaldstraße in Herten-Süd ein Brand in einem Keller.

Gegen 14.10 Uhr rückte zunächst die Berufsfeuerwehr zur Grünstraße aus. Während die Einsatzkräfte dort noch beschäftigt waren, ging um 14.34 Uhr der Notruf von der Ewaldstraße ein. Dorthin eilten nun die Löschzüge Herten und Scherlebeck der Freiwilligen Feuerwehr sowie ein Fahrzeug des Löschzugs Westerholt und der Notarzt. Die Berufsfeuerwehr kam später hinterher.

Rasenmäher als Ursache

Nach bisherigen Informationen brannte es an der Ewaldstraße im Keller, dichter Rauch zog durch das Gebäude. Auslöser der Feuers war offenbar ein Rasenmäher. Verletzt wurde niemand.

Die Ewaldstraße war zeitweise zwischen Wiesenstraße und AWO-Kita voll gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Keine Verletzen nach Brand in Kinderwelt - Gebäude ist einsturzgefährdet
Keine Verletzen nach Brand in Kinderwelt - Gebäude ist einsturzgefährdet
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (75) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (75) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit

Kommentare