+
Die Süder Grundschule/Standort In der Feige. Foto: Martin Pyplatz

Zwei Standorte

Bäume fallen für neue Kitas

  • schließen

HERTEN - Vor drei Monaten ließ die Wohnungsgesellschaft Vivawest im Siedlungsbereich Heinrich-Lersch-Straße zahlreiche Bäume fällen. Sie mussten weichen, weil Garagen errichtet und Parkplätze angelegt werden sollen. In den kommenden Wochen kreischen im Hertener Süden nun erneut die Sägen.

Diesmal ist die Stadt Herten beziehungsweise der Zentrale Betriebshof (ZBH) der Auftraggeber. Es soll Platz geschaffen werden für neue Kindertagesstätten. Konkret betroffen sind die beiden Standorte der Süder Grundschule.

  1. Standort „In der Feige“: Bekanntlich wird auf dem südlichen Pausenhof an der Ecke Heinrich-Lersch-Straße/ In der Feige eine viergruppige Kita gebaut. Die Arbeiten sollen in diesem Jahr beginnen, die Eröffnung ist für August 2020 geplant. Zwölf Bäume stehen diesem Vorhaben im Weg und werden daher gefällt.
  2. Standort Augustastraße: Es werden etwa fünf Bäume im hinteren Schulhofbereich gefällt. Dort soll eine provisorische Kita aus Raummodulen errichtet werden, um so schnell wie möglich den großen Mangel an Kita-Plätzen in Herten-Süd zu lindern. Später sollen die Module genutzt werden, um die Schüler auszulagern, wenn voraussichtlich in den Jahren 2022 bis 2024 der Schulstandort In der Feige abgerissen und neu gebaut wird. Die Beschaffung der Module soll im Februar vom Rat beschlossen werden und dann bis spätestens August erfolgen.

Die Baumfällungen müssen bis zum 28. Februar abgeschlossen sein. Denn dann beginnt die Nist- und Brutzeit für heimische Tiere. Von März bis Oktober dürfen laut Bundesnaturschutzgesetz keine Bäume gefällt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Sprengstoffexplosion in der Dattelner Innenstadt: Polizei fahndet mit mehreren Fotos nach zwei Männern
Sprengstoffexplosion in der Dattelner Innenstadt: Polizei fahndet mit mehreren Fotos nach zwei Männern
Nach Verpuffungen schlagen Flammen aus dem Kellerfenster - Löschtrupp muss sich zurückziehen
Nach Verpuffungen schlagen Flammen aus dem Kellerfenster - Löschtrupp muss sich zurückziehen
Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Überfall auf "Fressnapf" in Marl: Polizei sucht nach diesem Täter
Überfall auf "Fressnapf" in Marl: Polizei sucht nach diesem Täter
Polizei fasst mutmaßlichen Sexualstraftäter - er kommt aus dem Kreis Recklinghausen
Polizei fasst mutmaßlichen Sexualstraftäter - er kommt aus dem Kreis Recklinghausen

Kommentare