Zwei weitere Autos gestohlen

Wieder Mercedes-Diebe in Scherlebeck

  • schließen

Wer im Umfeld der Siedlung „sonne+“ lebt und einen Mercedes besitzt, sollte besonders gut auf sein Fahrzeug aufpassen. Denn dort ist jetzt in kurzer Zeit bereits der dritte Mercedes gestohlen worden.

Wie die Polizei mitteilt, stahlen unbekannte Täter in der Zeit von Mittwoch, 22 Uhr, bis Donnerstag, 8 Uhr, einen grauen Mercedes

E-Klasse mit Recklinghäuser Kennzeichen. Dieser war auf dem Nikolaus-Kopernikus-Weg geparkt. Ungefähr im selben Zeitraum stahlen Täter gleich um die Ecke, auf der Elper Straße, einen schwarzen Mercedes mit RE-Kennzeichen. Dieser war in einer Garagenzufahrt geparkt.

Bereits in der Nacht vom 4. auf den 5. Oktober war in direkter Nähe ein schwarzer Mercedes GLC im Wert von rund 65.000 Euro gestohlen worden. Er stand am Gustav-Hackenberg-Weg vor einem Wohnhaus.

Hinweise von Zeugen erbittet das Fachkommissariat unter 08 00 / 23 61 111.

In allen Fällen manipulierten die Täter das sogenannte „Keyless-Entry-System“, bei dem durch bloße Annäherung an das Auto die Türen entriegelt und die Zündung freigeschaltet werden. Die Polizei prüft nun mögliche Tatzusammenhänge.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Drei Kinder legen Steine auf Schienen - die Bahn kann nicht mehr rechtzeitig stoppen
Drei Kinder legen Steine auf Schienen - die Bahn kann nicht mehr rechtzeitig stoppen
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar Netto-Filiale überfallen - doch sie kamen zu spät
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar Netto-Filiale überfallen - doch sie kamen zu spät

Kommentare