+
Wie hier auf dem Symbolbild, kam es jetzt in Herten zu einem Unfall mit einem Radfahrer.

Unfall an Einmündung

Radfahrer aus Herten prallt mit dem Kopf auf die Windschutzscheibe und wird schwer verletzt

Wie die Polzei mitteilt, kam es am Samstagnachmittag (1.2.) an der Ecke Feldstraße und "Über den Knöchel" zu einem schweren Unfall. Dabei prallte ein Radfahrer mit dem Kopf auf die Windschutzscheibe.

Laut Polizei kam es wiefolgt zu dem Unfall am Samstag (1.2.): Gegen 16.40 Uhr war ein 79-jähriger Hertener auf der Feldstraße in nördlicher Richtung unterwegs. 

Beim Einbiegen in die Straße "Über den Knöchel" übersah der 79-Jährige einen aus nördlicher Richtung kommenden Radfahrer. Das Auto und der 39-jährige Mann aus Herten auf dem Rad stießen frontal zusammen.

Herten: Radfahrer muss ins Krankenhaus

Der Radfahrer schlug dabeil aut Polizei mit dem Kopf auf die Frontscheibe des Pkw und verletzte sich schwer. Er musste ins Krankenhaus gebracht werden, wo er weiter behandelt wurde.

Laut Schätzungen der Polizei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro.

Die Polizei war auch am Freitagabend (31.1.) und in der Nacht zu Samstag (1.2.) im Einsatz, weil ein 48-jähriger Mann vermisst wurde.

Das könnte Sie auch interessieren: 

  • In der Nacht zu Montag findet in den USA der Super Bowl statt. Nils Müller ist TV-Experte, kommt aus Herten und möchte Pfarrer werden:  ein Pendler zwischen zwei Welten.
  • Ebenso spannend ist eine Aktion, die am Wochenende viele neugierige Blicke auf sich zog: Ein Wald mitten in der Innenstadt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Die Stille des Sonntags - kein Jubel, kein Tackling, kein Fußball
Die Stille des Sonntags - kein Jubel, kein Tackling, kein Fußball
Zwölf Autos standen in Bochum lichterloh in Flammen
Zwölf Autos standen in Bochum lichterloh in Flammen
Mitten im Corona-Chaos: Das tägliche Tagebuch zum Ausnahme-Zustand – Teil 12
Mitten im Corona-Chaos: Das tägliche Tagebuch zum Ausnahme-Zustand – Teil 12
Kein Sport, kein Mitgliedsbeitrag? - Vereine fürchten finanzielle Engpässe
Kein Sport, kein Mitgliedsbeitrag? - Vereine fürchten finanzielle Engpässe
Erster Todesfall nach einer Corona-Infektion im Kreis Recklinghausen
Erster Todesfall nach einer Corona-Infektion im Kreis Recklinghausen

Kommentare