+
Nach einem Raubüberfall sucht die Polizei nun Zeugen.

Die Polizei ermittelt

Raubüberfall in Herten: Der Täter tauchte aus dem Nichts auf

  • schließen

Zu einem Raubüberfall mit einem Verletzten kam es nach Polizeiangaben am frühen Sonntagmorgen (22.12.) gegen 3 Uhr am Katzenbusch. 

Nach Angaben der Polizei hatte dabei ein unbekannter Mann auf der Katzenbuschstraße plötzlich einen 22-Jährigen aus Herten angegriffen. 

Der Angreifer drückte den Hertener gewaltsam zu Boden. Im Anschluss stahl der Unbekannte dem 22-Jährigen dessen Telefon und Bargeld.

Herten: Verletzter wird im Krankenhaus behandelt 

Der Hertener wurde bei dem Angriff verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Dort wurde er dann behandelt. 

Hinweise auf den Täter liegen der Polizei bisher nicht vor. Der Räuber flüchtete in eine unbekannte Richtung.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter Tel. 0800/2361111 zu melden.

Zu einer Festnahme kam es dagegen nach einem Brand einer Gartenlaube am Sonntag (22.12.) an der Ewaldstraße in Herten.

Ebenfalls an der Ewaldstraße stand am Montagmorgen ein Dachstuhl in Flammen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Stadt muss alten Müllwagen ausrangieren -  so viel kostet das Ersatzfahrzeug     
Stadt muss alten Müllwagen ausrangieren -  so viel kostet das Ersatzfahrzeug     
Schlachthofbrücke ist wieder freigegeben - das sind die Folgen für den Busverkehr
Schlachthofbrücke ist wieder freigegeben - das sind die Folgen für den Busverkehr
Datteln: Drohnenpiloten retten Rehkitze vor dem qualvollen Mähtod im Feld
Datteln: Drohnenpiloten retten Rehkitze vor dem qualvollen Mähtod im Feld
Coronavirus: So hoch ist die Zahl der aktuellen Fälle im Kreis RE, Laschet optimistisch
Coronavirus: So hoch ist die Zahl der aktuellen Fälle im Kreis RE, Laschet optimistisch
Zwei neue Spielerinnen für Drittliga-Aufsteiger PSV Recklinghausen 
Zwei neue Spielerinnen für Drittliga-Aufsteiger PSV Recklinghausen 

Kommentare